Stoffmasken aus der Apotheke

Alltagsmasken: Nach jeder Anwendung wie lange auskochen?

Stuttgart - 04.05.2020, 06:59 Uhr

Stoffmasken und der hygienische Umgang damit sind in der Apotheke erklärungsbedürftig. (b / Foto: natagolubnycha / stock.adobe.com)

Stoffmasken und der hygienische Umgang damit sind in der Apotheke erklärungsbedürftig. (b / Foto: natagolubnycha / stock.adobe.com)


Robert Koch-Institut: So geht Auskochen richtig

Die Empfehlung des Virologen Christian Drosten zu etwa 30-minütigem Erhitzen im Backofen bei 70 Grad hatte sich lediglich auf Mund-Nasen-Masken aus Zellulose bezogen. Also nicht die verbreiteten Stoffmasken. Außerdem dürfte sie nun zunächst hinfällig sein, da das BfArM nun zu dem Schluss gekommen ist, dass solche Bedingungen nicht ausreichen. Allerdings war die Empfehlung ohnehin ursprünglich in Bezug auf Trockenschränke in Krankenhäusern – und nicht handelsübliche Backöfen – ausgesprochen worden.

Und noch ein ganz anderer Aspekt: Beim Aufbereiten wiederverwendbarer Masken hat die Münchner Feuerwehr von Einsätzen berichtet, in denen Alltags-Masken in der Mikrowelle Feuer gefangen haben, schreibt der Bayerische Rundfunk (BR). Deshalb gebe die Kreisbrandinspektion Aschaffenburg Hinweise zur sicheren Verwendung und Reinigung solcher Masken. Ein Brandrisiko könnten besonders Masken mit einem Drahtbügel im Nasenbereich bieten: „Diese dürfen nicht zur Aufbereitung in die Mikrowelle gegeben werden, da durch das Metall Funken entstehen können. Im schlimmsten Fall könnten dadurch die Maske und auch die Mikrowelle in Brand geraten.“ 

Und so kommt auch der BR zu dem Fazit: „Den einfachen Mund-Nasen-Schutz auf dem Herd im Wasserbad für etwa fünf Minuten auskochen. Danach sei die Maske gereinigt und könne anschließend wiederverwendet werden.“

Wer jetzt noch zweifelt, wie lange die Masken im Topf ausgekocht werden sollten, der kann seinen Kunden die „Liste der vom Robert Koch-Institut geprüften und anerkannten Desinfektionsmittel und -verfahren“ (Stand: 31. Oktober 2017 (17. Ausgabe) an die Hand geben. Dort heißt es: 

Kochen mit Wasser 

Desinfektionstemperatur: 100 °C 

Einwirkzeit: 

mind. 3 min, Wirkungsbereich: AB 

mind. 15 min, Wirkungsbereich: ABC 

(A: zur Abtötung von vegetativen Bakterien einschließlich Mykobakterien sowie von Pilzen einschließlich Pilzsporen geeignet, B: zur Inaktivierung von Viren geeignet, entspricht der Definition „viruzid“ wirksam gegen behüllte und unbehüllte Viren, C: zur Abtötung von Sporen des Erregers des Milzbrandes geeignet) 

„Alte Anlagen der Richtlinie für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention“ erklären zudem die genaue Durchführung: „Die zu desinfizierenden Objekte werden in Wasser eingelegt, dem zur Verbesserung der Reinigungswirkung ca. 0,5 % Soda oder andere Waschhilfsstoffe zugesetzt wurden. Der Zusatz von Soda verhindert zugleich die Bildung von Rost an metallenen Instrumenten. Das Wasser sollte zunächst nicht wärmer als lauwarm sein. Es wird anschließend bis zum Sieden erhitzt und mindestens für 15 min bei der Siedetemperatur gehalten.“ 



Diana Moll, Apothekerin, DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Klassik-, Sommer-, Biergarten-Kollektion – Mund-Nase-Schutz zugunsten von „Apotheker Helfen“

Masken für jeden Anlass

Hautpflege in Zeiten von Corona

Waschen, cremen, pflegen

Selbst nähen, wiederverwenden oder einfach improvisieren – was gilt es zu beachten?

Mangelware Masken

Erhöhtes Übertragungsrisiko?

Alltagsmasken – nur „Quatsch“!?

Von einer Verwendung wird abgeraten

Warnung vor Nanosilber-Masken

Wie die Galenik zum Erfolg der Hautpflege bei Akne beiträgt

„Unreine“ Haut ade

22 Kommentare

Maske

von Gaucho am 05.05.2020 um 0:29 Uhr

Ich drehe dieses unnütze, behördlich zum Tragen verordnete Unding nur jeden zweiten Tag um, dass ich nicht immer dieselben Viren einatme. Am Ende der Trageverordnung archiviere ich das Ding, denn der nächste Virus kommt mit Sicherheit und wer weiss was unseren Regelmentierern das nächste Mal einfällt ...

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Masken auskochen

von Dieter Zimmermann am 04.05.2020 um 23:57 Uhr

Man kocht seine Hände beim Händewaschen auch nicht aus. Darauf kann man doch aufbauen.

» Auf diesen Kommentar antworten | 1 Antwort

AW: Masken auskochen

von Manfred Niklaus am 05.05.2020 um 0:18 Uhr

Hallo !
Wer bezahlt für das tägliche Reinigen der Maske :
Waschmittel, Wasser, Stromkosten ??? oder ständiger
Neukauf ???
Das Virus kommt doch aus China !
Dann sollte man für die Reinigungskosten und Beschaffungskosten eine RECHNUNG nach China senden !
Das Geld wächst bei mir nicht an den Bäumen.

MfG
Manfred Niklaus

Masken auskochen

von Daniel am 04.05.2020 um 22:57 Uhr

Corona Viren sind nicht der Grund warum die Stoffmasken abgekocht werden sollten.
Wie beim Händewaschen werden Coronaviren durch Waschmittel bereits durch die Seife und niedrigen Temperaturen ohne Probleme beim 30° Waschgang innerhalb kürzester Zeit "zerstört"!
Auf so einer Maske sammelt sich jedoch noch viel mehr schädliches. Und deshalb sollte jeder seine Masken gut waschen und desinfizieren. Und auch nur dann tragen wenn es wirklich Sinn macht.
Wer z.b. im Freien ist und die Abstandsregeln ohne Probleme einhalten kann der sollte dringend auf die Maske verzichten. Wenn man sich dadurch sicherer fühlt dann einfach griffbereit halten.
Vom dauerhaften Maskentragen wenn diese nicht regelmäßig gewechselt wird geht ein Gesundheitsrisiko aus!

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Maske umständehalber wer hat Maske abzugeben

von Rödiger am 04.05.2020 um 22:26 Uhr

Bitte um Hilfe,

» Auf diesen Kommentar antworten | 1 Antwort

AW: Maske umständehalber wer hat Maske

von Gaucho am 05.05.2020 um 0:43 Uhr

Sorry, hab selber nur eine (mehrere sind ja nicht verordnet) und die brauche ich kommende Virensaison sicher wieder. Aber frag mal im Second Hand Shop?

Maske reinigen

von Nic am 04.05.2020 um 20:13 Uhr

Ich lege die Maske nach dem Tragen in eine Schüssel und koche mit dem Wasserkocher das Wasser und gebe es so heiß über die Maske, dazu nehme ich noch Waschmittel mit Bleichanteil,bzw. Aufheller. Ist das ok? Danach trockne ich sie meist auf der Heizung und bügle dann kurz mit dem Dampfbügeleisen. Ist diese Vorgehensweise korrekt oder muss die Maske noch länger auskochen? Sie bleibt in der Schüssel einige Zeit liegen, bis das Wasser nur noch lauwarm ist.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Mund Nase Schutz

von Manfred Hauptreif am 04.05.2020 um 19:31 Uhr

So langsam wird auch dem letzten klar, daß das nicht ganz so einfach ist Mund Nase Masken zu basteln, die nicht nur so aussehen sondern auch irgend jemand vor irgendwas schützen. Aus diesem Grund darf auch nicht jeder Medizinprodukte herstellen. Spezifikation, technische Prüfung und Zertifikate sind keine überflüssige Bürokratie. Was da in Deutschland abgeht spottet jeder Beschreibung und (fast) alle machen mit. Wenn ich irgend jemand mit irgendwas vor dem Gesicht sehe, kann ich sicher sein, daß nichts sicher ist. Mir sind die Leute lieber, die keine Maske tragen und Abstand halten.
Im übrigen halte ich es mit der WHO und dem Präsidenten der Bundesärztekammer. Masken nur tragen, wenn ich jemanden pflege der gefährdet ist. Und dann aber eine richtige, zertifizierte Maske.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Maske Maske Maske

von Sven Larisch am 04.05.2020 um 18:54 Uhr

Frage: Wäscht irgendjemand sein Halstuch/Schal bei 95°C nach jedem Tragen im Winter?
Auch diese "Hilfsmittel" sind ja als MNS erlaubt.
Jetzt wird über die selbst genähten MNS diskutiert, ob sie bei diesen Temperaturen waschbar sind- also ehrlich- geht's noch!?
Eine Stunde bei 30°C im Waschprogramm mit ausreichend Waschpulver in einer handelsüblichen Waschmaschine- hat das jemand getestet? Wirklich?- hat das RKI das getestet?
Wenn ja- dann taugen Schals und Tücher nicht als Schutz, sondern sind eher Keimsammler. Dann soll eine Richtlinie verbindlich machen, dass alle Alltagsmasken bei 95°C waschbar sein müssen und dass sie zu einem fairen Preis angeboten werden müssen. Es gibt solche Masken.

» Auf diesen Kommentar antworten | 1 Antwort

AW: Maske Maske Maske

von Klaus - Dieter Hartmann am 04.05.2020 um 23:17 Uhr

Die Virologen meinen es doch nur gut mit uns....deshalb sagt der eine hü..

Und der Andere Hot..

Ein jeder sagt was er denkt und meint..
Es gibt nun mal in Deutschland keine verbindlichen Regeln....gab es noch nie,..und wird es auch in naher Zukunft nicht geben...
Also..
Trag ich meine Maske wie es mir gefällt...
Basta....

Masken Reinigung.

von aschen.be. am 04.05.2020 um 18:44 Uhr

Hallo, ja 60 Grad heißen Wasser ,ggf. mit geeigneten Desifekt/Keimtöteten WasserSeife mit Hand waschen und dann am besten im Sonnenlicht trocknen, bzw. unter UV Blaulicht Spektrum zb.Pflanzen/Aquaristik legen. So weit ich weiß, werden OP Räume nach Reinigung ständig beleuchtet,blau, zur Keim Bekämpfung. Grüsse, zur Anregung und ggf.Richtigstellung.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Maskendesinfektion

von B. Steens am 04.05.2020 um 17:50 Uhr

Masken ohne Metallbügel müssten doch sehr gut und umweltfreundlich in der Mikrowelle zu desinfizierenden sein?

» Auf diesen Kommentar antworten | 1 Antwort

AW: Maskendesinfektion

von Holger am 04.05.2020 um 18:08 Uhr

Hallo,
ja das dachte ich auch....
Die erste Maske habe ich - natürlich ohne Metall - optimistisch für 2 Min. In die Mikrowelle gelegt. Die hat angefangen zu brennen, zum Glück hab ich es bemerkt. Die zweite hat dann bei 45 SEK schon geschwelt. Immer im Nasenbereich, wo sie auf dem Nasenrücken aufliegt und Hautfette und Creme aufnimmt. Das Fett fängt dann an zu brennen.
Also Mikrowelke NICHT empfehlenswert!

Atemschut Maske

von Wecke Gerhard am 04.05.2020 um 17:05 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,
Wo bekomme ich eine Maske her ich bin leider nicht in der Lage mir eine zu Kaufen geschweige selber zu Nähen, wenn Sie mir eine Masken schicken können wäre ich Ihnen sehr dankbar meine Adresse ist Pascheburgring 5, 37154 Northeim.

» Auf diesen Kommentar antworten | 2 Antworten

AW: Atemschut Maske

von Maria am 04.05.2020 um 19:19 Uhr

Hallo Herr Wecke,
Schicke morgen eine Maske an Sie.
VG Maria

AW: Atemschut Maske

von Quynh Gonsior am 04.05.2020 um 20:16 Uhr

Ich kann Ihnen eine Maske zu kommen lassen.

Masken desinfizieren

von Gregor Huesmann am 04.05.2020 um 12:03 Uhr

Habe jetzt den Kunden geraten, ihre Hände 5 Minuten in einen Topf mit kochendem Wasser zu stecken um die Hände sicher von Corona zu desinfizieren. Mal schauen, ob 5 Minuten reichen. Aber die Auskunft eines Virologen aus Frankfurt: Wenn die Sonne scheint kann man die Maske auch 3 Tage ins Auto legen, dann ist Corona abgetötet.

» Auf diesen Kommentar antworten | 3 Antworten

AW: Masken desinfizieren

von Vossi am 04.05.2020 um 15:59 Uhr

Bitte nicht die Hände sondern die Masken 5 Minuten in den Topf stecken !!!

AW: Masken desinfizieren

von Sven Larisch am 04.05.2020 um 18:49 Uhr

*Lach* herrlich - daran habe ich auch gedacht.. denn Hände waschen wir mit Wasser und Seife für 30 Sekunden und Corona ist verschwunden ?? Dafür muss ich eine Stoffmaske auskochen. Herr Huesmann - HERRLICH- wunderbarer Humor:-)

AW: Masken desinfizieren

von Quynh Gonsior am 04.05.2020 um 20:13 Uhr

Hallo, ich nähe Stoffmasken selbst. Falls Sie noch Interesse haben, können Sie mir eine Anfrage senden. Viele Grüße Q.G.

Stoffmaske

von Ljerka am 04.05.2020 um 10:50 Uhr

Reicht es auch die stoffmaske nach dem tragen mit Desinfektionsmittel zu desinfizieren?

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Masken auskochen

von Ilse schmeller am 04.05.2020 um 8:37 Uhr

Frage:WER schreibt diese ratschläge von wem ab ohne selbst nachzudenken?Klar ist die mikrowelle das schnellste!und beste!Also stoffmaske ohne metallbügel in ein gefäss mit wasser (!!!!!) geben, hächste wattzahl an und nach empfinden sichtbar(!!) auskochen.geht sogar mit einwegmasken!!danach filterpad einlegen Ist sicherer ,evtl. auch kosmetiktuch.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.