Badezusätze bei Erkältungen

Ökotest: Gibt es gute Erkältungsbäder?

Stuttgart - 28.10.2019, 08:59 Uhr

Wärmen Erkältungsbäder nur oder helfen tatsächlich die enthaltenen ätherischen Öle bei Erkältungen? Ökotest hat dem nachgespürt. Gute Bewertungen gibt es nicht, befriedigend ist die beste Note. Patienten sollten in jedem Fall zu Arzneibädern greifen, so das Fazit. (s / Foto: Maridav / stock.adobe.com)

Wärmen Erkältungsbäder nur oder helfen tatsächlich die enthaltenen ätherischen Öle bei Erkältungen? Ökotest hat dem nachgespürt. Gute Bewertungen gibt es nicht, befriedigend ist die beste Note. Patienten sollten in jedem Fall zu Arzneibädern greifen, so das Fazit. (s / Foto: Maridav / stock.adobe.com)


Erkältungsbäder als Kosmetikum dürfen gar nicht wirken

Ökotest beschreibt sehr schön das Dilemma, in dem sich Erkältungsbäder befinden, die nicht als Arzneibäder zugelassen, sondern als reines Kosmetikum angezeigt sind: „Sie sollen wirken, ohne wirken zu dürfen“, erklären die Verbraucherschützer. Denn wirken sie vergleichbar einem Arzneimittel, dann müssen sie auch als solches zugelassen werden. Dieser Krux begegnen die Hersteller solcher Produkte meist, indem sie Werbebotschaften in Richtung Gesundheit senden, wie „wohltuend“ oder „befreiend“. Übertreiben dürfen sie es allerdings nicht, denn medizinische Wirkversprechen wie bei Arzneimitteln gelte es zu vermeiden, erkennt Ökotest die Strategie.

Allerdings lassen sich die Verbraucherschützer hier wenig beeindrucken, auch wenn es nur Kosmetika sind. „Wir sehen in den Formulierungen auf den Kosmetika einen Anspruch, wie Arzneimittel zu helfen“. Da der Anspruch wie auch bei den Arzneimitteln nach Auffassung ihres Gutachters bestenfalls teilweise belegt ist, zieht Ökotest auch hier zwei Noten ab.

Warnhinweise für Säuglinge und Schwangere fehlen

Worin die Arzneibäder vorbildlich sind, ist die Deklaration von Warnhinweisen zur Anwendungsbeschränkung von ätherischen Ölen bei Säuglingen, Kleinkindern unter zwei Jahren sowie bei Schwangeren, bei geschädigter Haut, Asthma und Fieber. Diese Sorgfalt lassen kosmetische Erkältungsbäder teilweise oder ganz vermissen. Es wundert somit nicht, dass kosmetische Erkältungsbäder über ein „ausreichend“ - und das schafft nur Frühmesmer Badeöl - nicht hinauskommen. Spitzner Balneo Thymianöl-Bad bewertet Ökotest mit „mangelhaft“, für Dermasel Totes Meer Badesalz Erkältung & Atemfrei reicht es nur für „ungenügend“. Es zählt auch zu den campherhaltigen Produkten, genau wie das Präparat vom Drogeriemarkt Müller. Wepa schneidet nicht besser ab, hier waren neben Delta-3-Caren auch Deklarationsmängel, unter anderem nicht aufgeführte, aber enthaltene Duftstoffe, das Problem.



Celine Müller, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online (cel)
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Mit medizinischen Badezusätzen und Moorbädern Erkrankungen vorbeugen

Gesundbaden

Ökotest lobt Naturkosmetik

Welcher Lippenpflegestift ist der beste?

Bäder, Einreibungen und Inhalationen

Eine Wohltat für die Atemwege

Unbeschwerter Spaß oder bedenklich?

Gleitgele im Ökotest

Die Welt der ätherischen Öle – heilsam und betörend zugleich

Im Reich der Düfte

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.