Mit Erklärvideo

Phoenix startet neues Apothekenportal

Berlin - 15.10.2019, 15:00 Uhr

Ein neues Online-Portal soll Phoenix-Kunden die Arbeit erleichtern. (m / Screenshot: phoenix-apothekenportal.de)

Ein neues Online-Portal soll Phoenix-Kunden die Arbeit erleichtern. (m / Screenshot: phoenix-apothekenportal.de)


Der Pharmagroßhändler Phoenix hat für seine Kunden ein neues Portal erstellt, das am heutigen Dienstag online gegangen ist. Über das Portal können die Apotheker beispielsweise in einem neuen Bereich internationale Arzneimittel bestellen. Außerdem können Belege und Umsatzstatistiken digital eingesehen werden. Das Portal ist für die Inhaber und ihre Mitarbeiter auch mobil nutzbar. In einem Erklärvideo stellt Phoenix die neue Plattform vor.

Ab dem heutigen Dienstag können alle Kunden des Pharmagroßhändlers Phoenix ein neues Portal nutzen, in dem einige Dienstleistungen gebündelt werden. Die Seite ist über die URL https://phoenix-apothekenportal.de zu erreichen. Um sich einloggen zu können, müssen sich die Apotheker zunächst ein Kundenkonto mit einem dazugehörigen Zugang erstellen. Auf Nachfrage erklärte ein Konzernsprecher, dass die Nutzung des Portals für Apotheker „komplett kostenfrei“ sei. Apotheker, die sich anmelden, können sich zudem für einen Newsletter registrieren, in dem sie über Neuigkeiten informiert werden.

Welche Services stehen den Apothekeninhabern und ihren Mitarbeitern dort zur Verfügung? Da wäre zunächst ein „§ 73(3) Arzneimittelgesetz-Shop“, in dem die Apotheker über Phoenix internationale Arzneimittel bestellen können. „Die Apotheken können diese Produkte über eine Artikelnummer oder Suchbegriffe mit tagesaktuellen Preisangaben finden und über einen separaten Warenkorb bestellen“, erklärt Phoenix in einer Mitteilung.

Bilanzen und Statistiken über die eigenen Umsätze

Des Weiteren können die Apotheker über die Plattform Belege und Umsatzstatistiken des vergangenen Jahres einsehen und filtern. „So können sich Apotheken mittels übersichtlicher Suchmasken ihre Umsätze in den vier Produktgruppen Freiwahl, Over the Counter, Rezeptpflichtig und Hochpreiser über jeden Monat des letzten Jahres auswerten und in Diagrammen anzeigen lassen“, erklärt das Unternehmen.

Das Portal ist laut Phoenix auch mobil nutzbar. Produktbestellungen könnten so auch von unterwegs über das Handy oder Tablet abgegeben werden. Inhaber mehrerer Apotheken benötigen für ihren Filialverbund nur einen Zugang. Laut Phoenix wurden die Kunden schon in den vergangenen Wochen über die Möglichkeiten des neuen Portals unterrichtet. Um die neuen Services noch anschaulicher zu erklären, hat das Unternehmen ein Erklärvideo erstellt:


Benjamin Rohrer, Chefredakteur DAZ.online
brohrer@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.