Zusammenschluss „engagierter Apothekenleiter“

„Verband innovativer Apotheken“ gegründet

Stuttgart - 08.10.2019, 12:45 Uhr

Drei der vier via-Vorstände. Von links nach rechts: Thomas Anthes (Vorsitzender), Dr. Ann-Katrin Gräfe-Bub (Stellv. Vorsitzende), Arndt Lauterbach (Schatzmeister). (c / Foto: via) 

Drei der vier via-Vorstände. Von links nach rechts: Thomas Anthes (Vorsitzender), Dr. Ann-Katrin Gräfe-Bub (Stellv. Vorsitzende), Arndt Lauterbach (Schatzmeister). (c / Foto: via)
 


Kein „Gegen-Verband“ zur ABDA

Als „Gegen-Verband“ gegen die offizielle Standesvertretung oder andere Apothekenverbände sieht sich der via nicht. Es stimme zwar, so Anthes: „Wir waren und sind unzufrieden mit der Arbeit der Standesvertretung und aktuellen und abgeschlossenen Gesetzgebungsverfahren.“ Aber eine Konkurrenz zu den Landesapothekerverbänden oder auch Verbänden wie dem der Apothekenkooperationen wolle man nicht werden. Es gehe vielmehr um eine Unterstützung innovativer und besonders engagierter Kollegen, die bisher oft die frustrierende Erfahrung gemacht hätten, ausgebremst zu werden. Die offizielle Standesvertretung richte alle Konzepte am schwächsten Glied der Kette aus. „Aber wenn alle Initiativen abgewürgt werden, weil kleinere Betriebsstätten etwas nicht leisten können, dann hemmt das alle Innovationen“, so via-Vorstand Dr. Ann-Katrin Gräfe-Bub. Der via wolle solche Initiativen dagegen fördern und sich bei der Politik und den Krankenkassen für sie einsetzen. „Es gibt einfach Apotheken, die können mehr, die wollen mehr“, so Anthes – „und vor allem wollen sie ihre Ideen in Zusammenarbeit mit anderen umsetzen.“



Dr. Benjamin Wessinger (wes), Apotheker / Herausgeber / Geschäftsführer
redaktion@deutsche-apotheker-zeitung.de


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Verband innovativer Apotheken

Einsatz für die Grippeimpfung

Mit Unterstützung aus der Schweiz

Via schult Apotheker für Corona-Impfung

Via bietet Schulung an

Fit für die Impfung?

Verband innovativer Apotheken

„Wir stoßen auf taube Ohren“

Neue Verbände vertreten die Interessen spezialisierter Apotheken

Die Spezialisten

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.