Rx-Versandverbot

Petition zum RxVV im Endspurt – Freie Apotheker und Bühler trommeln

Berlin - 08.08.2019, 13:30 Uhr

Der Pharmaziestudent Benedikt Bühler wirbt seit einigen Wochen dafür, seine Petition zum Rx-Versandverbot mitzuzeichnen. Bald läuft die Mitzeichnungsfrist ab. (b/Foto: PTAheute.de)

Der Pharmaziestudent Benedikt Bühler wirbt seit einigen Wochen dafür, seine Petition zum Rx-Versandverbot mitzuzeichnen. Bald läuft die Mitzeichnungsfrist ab. (b/Foto: PTAheute.de)


Freie Apotheker: Viele Experten empfehlen das RxVV!

Auch die Freie Apothekerschaft steht weiterhin hinter dem Anliegen und hat in einer Pressemitteilung zum Zeichnen der Petition aufgerufen. Dr. med. Helma Gröschel, 1. Vorsitzende des Verbandes, sagte: „Wie viele Experten sieht auch die Freie Apothekerschaft nur in einem Versandverbot verschreibungspflichtiger Arzneimittel die Gleichpreisigkeit dieser Arzneimittel gesichert – und damit eine Beendigung der Ungleichbehandlung inhabergeführten Apotheken gegenüber dem Versand aus dem Ausland.“

ABDA priorisiert andere Ziele

Von der obersten Standesvertretung der Apotheker wird das Ziel der Bühler-Petition nicht mehr priorisiert verfolgt. ABDA-Präsident Friedemann Schmidt hatte in den vergangenen Wochen mehrfach erklärt, dass ein Verbot zwar empfehlenswert sei, die ABDA-Mitgliederversammlung hat es zur „Handlungsempfehlung“ erklärt. Schmidt weist aber auch immer wieder darauf hin, dass es derzeit keine politischen Mehrheiten für das Verbot gebe. Daher unterstützt die ABDA derzeit das Vorankommen der von der Bundesregierung geplanten Apothekenreform, mit der unter anderem ein Rx-Boni-Verbot für den GKV-Bereich im Sozialgesetzbuch V etabliert werden soll.

Und auch aus der Politik selbst gab es bezüglich des Rx-Versandverbotes zuletzt keine positiven Signale. Die Bundesregierung veröffentlichte kürzlich einen Plan zur Stärkung der gleichwertigen Lebensverhältnisse in den ländlichen Regionen. Um dem drohenden Apothekenmangel in einigen Gebieten entgegenzutreten, empfiehlt die Regierung, dass die Telemedizin ausgebaut wird und Apotheken sich mit dem Versandhandel „abstimmen“.



Benjamin Rohrer, Chefredakteur DAZ.online
brohrer@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Ende Januar stellt der Pharmaziestudent seine Petition in einer öffentlichen Anhörung vor

Benedikt Bühler im Bundestag

Mehr als 50.000 Vor-Ort-Unterschriften

Petition für Rx-Versandverbot erreicht Quorum

Noch etwas mehr als zwei Wochen

Bühler-Petition: Knapp über 6.000 Mitzeichner

Fachgespräch statt Presse- oder Fototermin

ABDA empfängt Bühler

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.