Patentstreit

Sanofi vs. Amgen: Muss Praluent sofort vom Markt?

Stuttgart - 24.07.2019, 10:15 Uhr

Laut einem Urteil des Landgerichts Düsseldorf vom 11. Juli dürfen Sanofi und Regeneron Praluent in Deutschland nicht mehr fertigen, verkaufen und vermarkten. (m / Foto: picture alliance / AP Photo)

Laut einem Urteil des Landgerichts Düsseldorf vom 11. Juli dürfen Sanofi und Regeneron Praluent in Deutschland nicht mehr fertigen, verkaufen und vermarkten. (m / Foto: picture alliance / AP Photo)


Was sollen Apotheken mit ihren Beständen tun?

Ein Rückruf aus Krankenhäusern, Apotheken und dem Großhandel wird laut Sanofi nicht erfolgen. Apotheken, die dennoch Packungen zurückschicken wollen, können dies portofrei tun – an die Zentrale Retourenstelle.

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH 

Distribution Platform Frankfurt

Zentrale Retourenstelle Gebäude H590

Industriepark Hoechst

D-65926 Frankfurt am Main

Rücksendungen an diese Adresse werden laut Sanofi in voller Höhe erstattet. 

Mehr zum Thema

Amgen-Erfolg vor dem Bundesgerichtshof

Sanofi bekommt keine vorläufige Zwangslizenz für Praluent

Daten bei akutem Koronarsyndrom sprechen für PCSK9-Hemmer

Weniger kardiovaskuläre Ereignisse auch unter Alirocumab

Amgen: Praluent muss vom Markt

Amgen, der vorläufige Gewinner im Streit, ist da etwas anderer Ansicht. In einer Pressemitteilung teilte das Unternehmen mit, dass „Praluent® ausschließlich aufgrund von patentrechtlichen Gegebenheiten vom Markt genommen werden muss“. Amgen habe sich auf eine Versorgung der Praluent®-Patienten mit Repatha® vorbereitet, um eine Therapiemöglichkeit auf PCSK9-Basis zu gewährleisten.



Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Patentstreit um PCSK9-Hemmer

Nun doch: Praluent nicht mehr verfügbar

Streit zwischen Sanofi und Amgen

Muss Praluent retour?

Amgen-Erfolg vor dem Bundesgerichtshof

Sanofi bekommt keine vorläufige Zwangslizenz für Praluent

Laufender Rechtsstreit

Praluent ist wieder da

Patentstreit um Cholesterinsenker

Etappensieg für Amgen in den USA

G-BA strebt Verordnungsausschluss an

Praluent ohne Zusatznutzen

Monoklonaler Antikörper zur Cholesterinsenkung

IQWiG sieht für Alirocumab keinen belegten Zusatznutzen

Nutzenbewertung der besonderen Art

Amgen erfreut über Verordnungausschluss

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.