Beratungsquickie

Was tun bei Mundwinkelrhagaden?

Bonn - 03.05.2019, 10:15 Uhr

Mundwinkelrhagaden können vielfältige Ursachen haben. (s / Foto: frank29052515
                                        
                                                    / stock.adobe.com)

Mundwinkelrhagaden können vielfältige Ursachen haben. (s / Foto: frank29052515 / stock.adobe.com)


Typisches Erscheinungsbild

Sollten zusätzlich zu den eingerissenen Mundwinkeln weitere Auffälligkeiten auf der Haut auftreten, wie zum Beispiel extrem trockene Haut und Juckreiz im Gesicht, Hals, Nacken, Gelenkbeugen, wie Kniekehlen und Ellenbeugen, und Hände oder eingerissene Ohrläppchen, kann eine Neurodermitis vorliegen.

Die kennzeichnenden Symptome sind gerötete, schuppige oder eingerissene Mundwinkel. Diese Anzeichen können ein- oder beidseitig auftreten. Die Rötungen, Schuppungen und Einrisse entstehen durch entzündliche Veränderungen der betroffenen Stellen.

Mehr zum Thema

Rezeptfreie Mittel zum Schutz der empfindlichen Lippenhaut und gegen Herpes

Lucky lips

Therapie und Prophylaxe von Mundwinkelrhagaden

Hilfe bei schmerzhaften Rissen

Meist gehen Mundwinkelrhagaden mit Spannungsgefühl und Berührungsschmerz einher, seltener auch mit einem Fremdkörpergefühl. Den Betroffenen fallen diese Symptome der Mundwinkelrhagaden besonders dann auf, wenn sie saure Speisen wie Zitronen oder essighaltige Salatsoßen verzehren, aber auch wenn sie den Mund weit aufmachen wie beim Gähnen.

Beratung in der Apotheke

Mundwinkelrhagaden lassen sich recht leicht diagnostizieren und auch in der Apotheke kann gut erkannt werden, dass es sich um Einrisse im Mundwinkel handelt. Unter Umständen muss aber unter ärztlicher Aufsicht die Ursache herausgefunden werden, also ob es sich um eine Pilzinfektion im Mund oder um eine Herpesinfektion handelt oder ob die Symptome gar Zeichen einer ernstzunehmenden Grunderkrankung sind. 



Lars Peter Frohn, Apotheker, Autor DAZ.online
radaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Therapie und Prophylaxe von Mundwinkelrhagaden

Hilfe bei schmerzhaften Rissen

Die Behandlung eines Leckekzems kann langwierig sein

Nicht lecken!

Ekzeme erkennen und behandeln – ob allergisch oder nicht-allergisch

Extrem gereizt

Ein Tabuthema, das viel Fingerspitzengefühl erfordert

Männer und ihre Pilze

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.