Der „Berliner Patient“ – Teil 2?

HIV, CCR5 und die Hoffnung auf Heilung

Stuttgart - 07.03.2019, 09:00 Uhr

Timothy Brown stand am 4. März 2019 in Seattle für ein Foto bereit. Unter dem Namen der „Berliner Patient“ wurde er als erster und einziger geheilter HIV-Patient bekannt. (j/Foto: picture alliance / AP
Photo)

Timothy Brown stand am 4. März 2019 in Seattle für ein Foto bereit. Unter dem Namen der „Berliner Patient“ wurde er als erster und einziger geheilter HIV-Patient bekannt. (j/Foto: picture alliance / AP Photo)


Vielversprechende Ergebnisse?

Für Georg Behrens, Präsident der Deutschen Aids-Gesellschaft, sind die Ergebnisse laut dpa dennoch sehr vielversprechend. Aber auch er gibt zu bedenken: Die Transplantation von Stammzellen berge nach wie vor große Risiken und sei entsprechend nur bei Patienten mit einer lebensbedrohlichen Indikation denkbar. Zudem sei es äußerst schwierig, einen CCR5-negativen Spender zu finden. Doch die Idee, dass einem HIV-positiven Patienten Stammzellen entnommen und dann gentechnisch verändert wieder zurücktransplantiert werden, habe auch für Behrens großes Potenzial, da sie ein wesentlich schonenderes Verfahren darstellen würde.

Gero Hütter, der Arzt, der 2006 den „Berliner Patienten“ (Timothy Brown) heilte, klang gegenüber der dpa auch eher optimistisch: Der „Berliner Patient“ habe Türen aufgestoßen, denn bis dahin galt eine Heilung von HIV als ausgeschlossen. So habe er etwa den Startschuss für Studien im gentherapeutischen Bereich gegeben – wenn auch bislang ohne Durchbruch. Mit Hütter im Einklang plädieren laut dpa nun auch die Nature-Autoren dafür, an HIV-Therapien zu forschen, bei denen die Unterdrückung des CCR5-Rezeptors im Mittelpunkt steht.

Mehr zum Thema

Chinesischer Forscher will durch Einsatz der Genschere HIV-Resistenz erzeugt haben

Aufregung um „CRISPR“-Babys

Bei Timothy Brown, so Hütter weiter, sei viel über die Ursachen des Behandlungserfolges gerätselt worden: „Der neue Patient ist nun ein Beleg dafür, dass es doch an der Transplantation lag“. Er berichtet der dpa von weiteren HIV-Patienten mit einer Stammzelltransplantation, die allerdings noch antiretrovirale Medikamente bekämen – die neue Studie würde vielleicht dazu führen, dass diese abgesetzt würden.

Wer ist der „Berliner Patient“ Timothy Brown?

Die DAZ 48/2012 widmete sich ausführlich dem berühmt gewordenen und damals 40-jährigen Timothy Brown, der bereits zehn Jahre lang mit HIV infiziert war, als er 2006 mit der Diagnose einer akuten Myeloischen Leukämie (AML) konfrontiert wurde. Anstatt „nur“ nach einem gewebeverträglichen Knochenmarktransplantat zu suchen, suchten die behandelnden Ärzte damals nach einem Transplantat, dessen Spender homozygoter Träger der Deletion CCR5-delta32 war. Das beschrieben die Autoren Prof. Dr. Theo Dingermann und Dr. Ilse Zündorf in ihren Artikeln in der DAZ. Timothy Brown gilt bis heute als geheilt. 



Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

... und dazwischen noch China: Erfolge und Misserfolge in der Heilung der HIV-Infektion

Berlin, Essen, Boston, London, Düsseldorf ...

HIV-Infektion doch nicht geheilt

Keine halben Sachen

HIV-Therapie 2014

Wo stehen wir?

Welt-Aids-Tag

Positiv leben

Genauerer Blick auf die Datenlage dämpft die Hoffnung

Gammora – die Wunderwaffe gegen HIV?

2 Kommentare

Hiv

von Susan Moore am 27.06.2019 um 19:32 Uhr

Priester Salami Gott wird Sie weiterhin reichlich segnen. Für die guten Werke, die Sie im Leben der Menschen tun, werde ich weiterhin gute Berichte schreiben und Zeugnisse über Sie im Internet veröffentlichen. Ich bin Susan Moore aus San Juan, Puerto Rico. Ich wurde HIV-positiv getestet. Ich habe einen Blog darüber gesehen, wie Dr. Wealthy Menschen geheilt hat. Ich habe nicht geglaubt, aber ich habe nur beschlossen, es mit ihm zu versuchen. Ich habe ihn kontaktiert und auch meine Heilung bekommen. Ich bin so glücklich. Wenn Sie ein Problem haben oder auch mit einer Krankheit infiziert sind, kontaktieren Sie ihn bitte jetzt mit seiner E-Mail-Adresse: purenaturalhealer@gmail.com oder rufen Sie ihn unter +2348105150446 an

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Nigeria

von Kezed am 12.03.2019 um 7:03 Uhr

Mein Dank geht an Dr. Onobun, der meine HIV-Erkrankungen geheilt hat, mein CD4-Count betrug 74, die Viruslast betrug 110,864. Ich habe nicht viel zu sagen, aber mit meinem ganzen Leben werde ich ihm dankbar sein, wenn ich dachte, dass alles vorbei wäre. Heute bin ich glücklich mit meiner Familie, nachdem der Arzt meinen HIV-Status bestätigt hat. Negativ. Ich habe noch nie in meinem Leben daran geglaubt, dass HIV durch Dr. Onobun-Heilzauber geheilt werden kann. Ich möchte dieses Mittel verwenden, um andere Personen zu erreichen, die an dieser Krankheit leiden Noch nicht verloren. Versuchen Sie, ihn wegen HIV / AIDS, HERPES, KREBS, HEPATITIS, SYLPHILLS sowie jeglicher Virusinfektion mit dieser E-Mail zu kontaktieren (dr.onobunherbalcure@gmail.com Whatsapp-Nummer +2349075456814

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.