Warnung vor Nebenwirkung

Hypoglykämisches Koma unter Fluorchinolonen

Stuttgart - 19.07.2018, 10:15 Uhr

Künftig soll bei Fluorchinolonen auf die Gefahr von hypoglykämischem Koma hingewiesen werden. (b / Foto:  Kwangmoo / stock.adobe.com)

Künftig soll bei Fluorchinolonen auf die Gefahr von hypoglykämischem Koma hingewiesen werden. (b / Foto:  Kwangmoo / stock.adobe.com)


Hypoglykämisches Koma unter Fluorchinolonen teilweise tödlich

Die meisten Patienten, die in ein hypoglykämisches Koma fielen, hatten Risikofaktoren: Alter, Diabetes, Niereninsuffizienz und nahmen antidiabetische Arzneimittel ein, vor allem Sulfonylharnstoffe.

Mehr zum Thema

Ciprofloxacin, Levofloxacin, Moxifloxacin

Alternative Antibiotika zu Fluorchinolonen bei Sinusitis

Von den insgesamt 67 betrachteten Patientenfällen waren 47 Diabetiker, 35 nahmen Sulfonylharnstoffe ein. Sulfonylharnstoffe bergen innerhalb der Gruppe oraler Antidiabetika in der Tat ein hohes Risiko für Hypoglykämien, auch die aktuelle Nationale Versorgungsleitlinie Therapie des Typ-2-Diabetes warnt insbesondere bei diesen Arzneimitteln vor der „Gefahr schwerer und prolongierter, teilweise letaler Hypoglykämien, vor allem bei älteren Patienten mit Polypharmazie und Nierenfunktionsstörungen“. Die Fachinformation zu Glimepirid beschreibt die Häufigkeit einer Hypoglykämie mit „selten“.

13 Patienten starben, ob aufgrund von Nebenwirkungen oder der zugrunde liegenden Infektion spezifiziert die FDA hier nicht genauer. Manche Patienten litten wohl nur an unkomplizierten Infektionen der Harnwege oder oberen Atemwege oder erhielten die Antibiose als postoperative Prophylaxe.

FDA will Warnhinweise zu hypoglykämischem Koma für alle Fluorchinolone

Die FDA möchte nun auf die Gefahr eines hypoglykämischen Komas unter Fluorchinolonen hinweisen. Warnen die Hersteller bereits teilweise vor Störungen des Glucosehaushaltes, sowohl Hyper- als auch Hypoglykämien, will die FDA künftig bei allen Fluorchinolonen ergänzt sehen, dass niedrige Glucosespiegel zu hypoglykämischem Koma führen können.



Celine Müller, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online (cel)
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Zulassung für Delafloxacin beantragt

Kommt ein neues Fluorchinolon?

Nebenwirkung bei Antibiotika

Tagesthemen warnen vor Ciprofloxacin

Fluorchinolone unter kritischer Beobachtung

Stimmt die Nutzen-Risiko-Bilanz noch?

Die Liste potenzieller Nebenwirkungen ist lang, oft fehlen jedoch handfeste Beweise

Fluorchinolone unter Verdacht

Forschung zu Fluorchinolonen

Wie entstehen Ciprofloxacin-Nebenwirkungen?

Die „Tagesthemen“ mahnen die unkritische Verordnung der Antibiotika-Klasse an

Warnung vor Fluorchinolonen

Wie Patienten, die keine Hilfe finden, sich selbst helfen

Die „Gefloxten“

Die Gefahren durch Fluorchinolon-Antibiotika in Zahlen

Risikoreiche Verordnungen

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.