Äquivalenzdosen bei Umstellung

Wenn Valsartan-Patienten auf ein anderes Sartan umgestellt werden sollen 

Stuttgart - 11.07.2018, 16:05 Uhr

Sartan-Umstellung: Unterschiedliche Wirkstoffe können in der richtigen Dosierung die gleiche Wirkung erzielen. (s / Foto: Matthew / stock.adobe.com) 

Sartan-Umstellung: Unterschiedliche Wirkstoffe können in der richtigen Dosierung die gleiche Wirkung erzielen. (s / Foto: Matthew / stock.adobe.com) 


Äquivalenzdosen der Sartane

Die Entscheidung auf welches Sartan ein Patient potenziell umgestellt werden soll, trifft der Arzt. Allerdings dürfte es insbesondere für sehr hohe Valsartan-Dosen kaum Alternativen geben. Bei äquivalenten Dosen zu Valsartan 320 mg sprengen Azilsartan, Eprosartan, Irbesartan, Losartan, Olmesartan und auch Telmisartan die maximal zulässigen Tageshöchstdosen. Allein Candesartan hat auch eine Zulassung für die äquivalent erforderlichen 32 mg.

Äquivalenzdosen (* nicht im Handel)ValsartanAzilsartan CandesartanEprosartanIrbesartanLosartanOlmesartanTelmisartan
 2 mg12,5 mg
40 mg 20 mg4 mg300 mg*75 mg25 mg*10 mg20 mg
80 mg40 mg 8 mg600 mg150 mg50 mg20 mg40 mg
120 mg 60 mg*12 mg*900 mg*225 mg75 mg*30 mg*60 mg
160 mg 80 mg16 mg1200 mg*300 mg100 mg40 mg80 mg
320 mg 32 mg


Celine Müller, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online (cel)
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


12 Kommentare

Von Valsacor 80 mg zu Candecor 8 mg

von Dietlind Speicher-Staffen am 03.06.2019 um 9:46 Uhr

Liebes Team,

wegen Rückrufs von Valsacor wurde mir Candecor 8 mg verschrieben. Ich hatte noch genügend Valsacor in Reserve, so dass ich erst heute mit der Umstellung beginne.

Nun weiß ich leider nicht, wieviel Candecor ich nehmen darf. Bisher nahm ich morgens und abends 1 Tabl. Valsacor 80 mg. Meine Ärztin ist in Urlaub und ich selbst lag mit einer Grippe im Bett. Da ich empfindlich auf sämtliche Medikamente reagiere, habe ich etwas Angst vor der Einnahme des Candecor, zumal angeblich 1x tgl. lt. Beipackzettel reicht.

Ich bedanke mich sehr herzlich für Ihre Hilfe!

Herzlichen Gruß aus München

Dietlind Speicher-Staffen

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Valsartan

von Jürgen Jahn am 09.05.2019 um 12:25 Uhr

Hallo,
mein Hausarzt hat mich aufgrund von Lieferschwierigkeiten meines Blutdrucksenkers Valsartan 160mg auf Candesartan 32mg umgestellt. Da die ÄquivalenzDosis zu Valsartan aber das Doppelte beträgt, bin ich äußerst skeptisch, die 32mg Tabletten zu nehmen. Ist es hier evtl sinnvoll, eine halbe (16mg) statt einer ganzen einzunehmen?
Beste Grüße
Jürgen Jahn

» Auf diesen Kommentar antworten | 1 Antwort

AW: Valsartan

von Heidi Meyer-Strüvy am 21.05.2019 um 12:25 Uhr

Ich bin von meiner Hausärztin von 160 mg Valsartan auf 16mg Candesartan umgestellt worden. 32 mg erscheint mir deshalb tatsächlich ein bißchen viel.

Valsartan

von Jantsch am 17.08.2018 um 14:47 Uhr

Sehr geehrter Herr Hesse,
habe Ihren Kommentar gelesen! Ich hatte in meiner Apotheke kein Problem, das Medikament zurückzugeben. Auch eine angebrochene Packung wurde mir anstandslos erstattet. Ich weiß allerdings nicht, ob dieser Rückruf des Medikamentenherstellers zeitlich befristet war oder ist? Hierfür bin ich ich leider nicht der richtige Ansprechpartner. Ich bin auch nur einer von vielen betroffenen Patienten...
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Valsartan andere Wirkstoffe

von Maria Broens am 19.07.2018 um 9:55 Uhr

Möchte gerne andere Wirkstoffe wie Valsartan da ich hier keine
mehr bekomme. Ärzet sind verunsichert welche andere
Medikamente sie verschreiben können.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Valsartan 1 A Pharma

von Gerda Hammerbacher am 12.07.2018 um 13:16 Uhr

Ihre Berichte sind sehr Aufschlussreich,
Wissen denn die Ärzte auch Bescheid?
Müssen wir Patienten uns jetzt um ein einwandfreies Sartan selbst schlau machen oder können wir uns auf unseren jeweiligen Arzt verlassen? Da bin ich mir nicht so sicher, leider.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Valsartan Rückruf

von U. Jantsch am 12.07.2018 um 11:07 Uhr

Ich nehme dieses Medikament nun schon mehrere Jahre als 160mg-Kapseln. Bekomme ich in Apotheke mein Geld zurück? Ich bin privat versichert und zahle dieses Medikament selbst. Die Charge des Herstellers 1A Pharma mit der PZN- 7582057 wird in der Rückrufaktion jedenfalls auch als betroffen genannt! Kann mir der Apotheker bei der Rückgabe ein alternatives Medikament geben oder muss ich mir dann vom Arzt wieder etwas Neues verschreiben lassen? Worauf muss ich unbedingt achten? Ist mit Spätfolgen zu rechnen?
Über eine verständliche Antwort zum Thema würde ich mich sehr freuen...
Vielen Dank
U. Jantsch

» Auf diesen Kommentar antworten | 2 Antworten

AW: Valsartan Rückruf

von Redaktion DAZ.online am 12.07.2018 um 11:42 Uhr

Lieber Herr Jansch,

da kein Rückruf auf Patientenebene erfolgt ist, weil hier keine akute Gefährdung gesehen wird, gibt es keinen Anspruch auf Erstattung. Wenn Sie doch ein Alternativpräparat wollen, brauchen Sie ein neues Rezept. Bislang ist nicht bekannt ob und wie viel der Verunreinigung in den jeweiligen Tabletten ist, von daher lässt sich diesbezüglich noch nichts sagen.
Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an Ihre Apotheke
Herzliche Grüße
Ihre DAZ.online-Redaktion

AW: Valsartan Rückruf

von Karlheinz Hesse am 16.08.2018 um 16:55 Uhr

Sehr geehrter Herr Jansch,
auch ich bin Privatversichert und habe bisher das Medikament Valsartan als Kombi-Produkt vom Arzt verschrieben und die Kosten von dem Versicherer erstattet bekommen. Nach den Rückrufen habe ich vom Arzt andere Hersteller von Valsartan-Produkte verschrieben bekommen. Inzwischen liegen Valsartan-Produkte im Wert von rd. 50,00 € bei mir.
Mein Wunsch in der Apotheke, die zurückgerufenen Medikamente zurückzunehmen und die Kosten zu erstatten, wurde bisher abgelehnt, weil auch die Apotheken keinen Ersatz von den Firmen erhalten.
Ich habe meinen Krankenversicherer (AXA) unterrichtet und um Verfolgung der Angelegenheiten gebeten, aber noch keinen Bescheid über das weitere Prozedere bekommen.
Freundlichen Gruß
KARLHEINZ HESSE

Gute Übersicht. Danke dafür!

von Thesing-Bleck am 12.07.2018 um 9:14 Uhr

Danke für die gute Übersicht! Gut gemachter Artikel.

Lieder werden auf meinem Rechner die Tabellen "Wie unterscheiden sich die einzelnen Sartane?" und " Äquivalenzdosen der Sartane" nicht in voller Breite abgebildet, sodass mir die Informationen fehlen, die auf der rechten Seit der Tabellen aufgelistet sind. Wie kann ich die Tabellen in ganzer Breite einsehen fragt höflich und mit kollegialem Gruß Elisabeth Thesing-Bleck

» Auf diesen Kommentar antworten | 2 Antworten

AW: Gute Übersicht. Danke dafür

von gerd reitler am 12.07.2018 um 9:51 Uhr

Guten Morgen Frau Thesing-Bleck,


auf die Grafik gehen, rechte Maustaste, kopieren, dann nach Word, dort einfügen, Seitenformat quer, dann passt es.


LG Gerd Reitler

AW: Gute Übersicht. Danke dafür

von Redaktion DAZ.online am 12.07.2018 um 10:35 Uhr

Liebe Frau Thesing-Bleck,

ganz unten am Ende der Tabelle sollt ein Pfeil sein, mit dem Sie sie verschieben können. falls nicht, sagen Sie einfach nochmal Bescheid.
Herzliche Grüße
Ihre DAZ.online-Redaktion

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.