Pharmacon Meran

Sind bei MS denn alle Interferone gleich?

Meran - 30.05.2018, 17:30 Uhr

Hinsichtlich der Wirksamkeit sind Interferone bei MS gleich, aber nicht bei Lagerung, Applikationshäufigkeit und Nadellänge. (Foto; Bayer)

Hinsichtlich der Wirksamkeit sind Interferone bei MS gleich, aber nicht bei Lagerung, Applikationshäufigkeit und Nadellänge. (Foto; Bayer)


Avonex nur einmal wöchentlich, aber …

Hinsichtlich der Applikationshäufigkeit scheint Avonex® den Raumtemperatur-Interferonen den Rang abzulaufen und tatsächliche Vorteile zu bieten:  Avonex® wird nur einmal pro Woche verabreicht. Allerdings wird die einmal wöchentliche Gabe auch nur möglich durch eine intramuskuläre Injektion . Das heißt, die Nadel ist deutlich länger als die für eine subcutane Applikation. Auch das kann für manche Patienten nun wiederum zum Problem werden.

Mehr zum Thema

Die Pegylierung von Interferon, wie sie Biogen in Plegridy® realisiert, schafft sogar ein noch patientenfreundlicheres Dosierintervall: Hier genügt es, wenn MS-Patienten den Fertigpen oder die Fertigspritze alle zwei Wochen subcutan applizieren – was tatsächlich hinsichtlich der Konfrontation mit der Erkrankung durch das Arzneimittel ein Fortschritt ist. Allerdings will Plegridy® dann auch wieder im Kühlschrank gelagert werden.



Celine Müller, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online (cel)
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.