Nachlese zum Deutschen Apothekertag

Wer hat getagt und was wurde beschlossen?

Düsseldorf - 20.09.2017, 09:00 Uhr

Das war die offizielle Sitzordnung beim DAT. Aber wie viele Delegierte verbergen sich dahinter? (Foto: DAZ / Schelbert)

Das war die offizielle Sitzordnung beim DAT. Aber wie viele Delegierte verbergen sich dahinter? (Foto: DAZ / Schelbert)


Wie lange hat es gedauert?

Wegen der überschaubaren Zahl der Anträge blieb die Sitzungsdauer der Hauptversammlung in diesem Jahr in Grenzen. Die veranschlagte Sitzungsdauer wurde am Freitag längst nicht ausgeschöpft. Es gab also weder Zeitdruck noch Endlosdebatten. Die ABDA beziffert die Sitzungsdauer im Nachhinein auf 10 Stunden, die sich auf drei Sitzungstage verteilten.

Themenforum

Nachdem die früheren Arbeitskreise zu speziellen Themen vor einigen Jahren abgeschafft wurden, hat sich ein Nachfolgeformat noch nicht fest etabliert. Eine Diskussionsrunde im vorigen Jahr war vergleichsweise locker gestaltet und wurde durch Patienteninterviews unterbrochen. Dieses Stilmittel erinnerte fast an Unterhaltungsshows. Dagegen gab es in diesem Jahr ein „Themenforum“ mit drei vergleichsweise langen Impulsvorträgen auf hohem Niveau und einer anschließenden Diskussionsrunde, die erst spät für Publikumsbeiträge geöffnet wurde. Während der Ablauf der Hauptversammlung stets denselben Regeln folgt, darf an dieser Stelle also gespannt darauf gewartet werden, wie die ABDA den nächsten Apothekertag gestalten wird.



Dr. Thomas Müller-Bohn (tmb), Apotheker und Dipl.-Kaufmann
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Die Delegierten der Hauptversammlung des Deutschen Apothekertages

Wer sitzt denn da?

Transparenz der ABDA-ArbeiT

Keine Datenbank der DAT-Anträge

Zwei Tage voller Anträge und Debatten

Angenommen, übergangen, abgelehnt oder im Ausschuss

Wer darf was auf der Hauptversammlung?

Die Spielregeln

Diese Anträge berät der Deutsche Apothekertag 2017

Europa, Digitalisierung und Rx-Versandverbot

Bericht über die Antragsdebatte

Klare Voten und interessante Hintergründe

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.