Switch

Calcipotriol wird in UK rezeptfrei

Remagen - 22.08.2017, 10:00 Uhr

Psoriasis-Patienten in Großbritannien können in Zukunft Clacipotriol ohne Rezept in der Apotheke kaufen. (Foto: hriana / Fotolia)

Psoriasis-Patienten in Großbritannien können in Zukunft Clacipotriol ohne Rezept in der Apotheke kaufen. (Foto: hriana / Fotolia)


Kein Switch in Deutschland 

Die stellvertretende Direktorin der Abteilung für Vigilance and Risk Management of Medicines bei der MHRA Sarah Branch sagt: „Psoriasis ist eine chronische Erkrankung, die die Lebensqualität der Betroffenen erheblich beeinträchtigen kann. Wenn das Arzneimittel besser verfügbar ist, können die Patienten ein Aufflackern der Symptome rasch behandeln, ohne dafür eine Verordnung zu brauchen.“

„Den Zugang zu Arzneimitteln zu erweitern, ist eine gute Nachricht für die Patienten“, kommentiert der Präsident der Royal Pharmaceutical Society Ash Soni den Switch. „Apotheker sind Arzneimittelexperten und gut ausgebildet, um die sichere Versorgung der Öffentlichkeit zu gewährleisten. Wir freuen uns, dass die Palette der Produkte, die wir bereits für die Behandlung der Psoriasis verkaufen dürfen, um die Dovonex Psoriasis Salbe erweitert wird.“  

In Irland seit letztem Jahr OTC

Nach den Angaben in der Datenbank des europäischen Dachverbandes der Selbstmedikationsindustrie AESGP ist Calcipotriol bis dato lediglich in Irland rezeptfrei in Apotheken erhältlich. Die Zulassung für Dovonex® Psoriasis 50 Microgram/g Ointment wurde dort erst im letzten Jahr erteilt.

In Deutschland hatte der Ausschuss für Verschreibungspflicht sich im Jahr 2008 mit einem Switch-Antrag von Novartis Consumer Health für Calcipotriol befasst. Er bezog sich auf die äußerliche Anwendung in Konzentrationen bis 0,005 Prozent zur Behandlung von leichter bis mittelschwerer Psoriasis vulgaris mit einer Erkrankung von maximal 10 Prozent der Körperoberfläche und in Packungsgrößen bis zu 3 mg Calcipotriol. In der Diskussion hatten Sachverständige die Auffassung vertreten, dass Patienten für die Erstdiagnose einer Psoriasis in jedem Fall den Arzt aufsuchen würden, im Verlauf ihrer chronischen Psoriasis aber sehr gut über ihre Erkrankung und die Behandlungsmöglichkeiten informiert seien. Zudem erkrankten die meisten Patienten an einer weniger schweren Form mit entsprechend geringem Befall von Hautarealen, der unterhalb der 10-prozentigen Grenze bleibe. Wie dem Ergebnisprotokoll der 61. Sitzung des Ausschusses zu entnehmen ist, wurde der Antrag seinerzeit mehrheitlich angenommen. In der Folge hat das Bundesministerium für Gesundheit den Beschluss jedoch nicht weiterverfolgt, so dass Calcipotriol im Ergebnis weiter unter der Rezeptpflicht verblieb. 

In Deutschland wird Calcipotriol unter den Handelsnamen Daivonex® und Psorcutan®, sowie in generischer Variante von Hexal und 1a Pharma vertrieben. 



Dr. Helga Blasius (hb), Apothekerin
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)