Gutachten-Präsentation auf der INTERPHARM

Rx-Versandverbot bleibt brisantes Thema

Bonn - 30.03.2017, 14:00 Uhr

Dieses Jahr treffen sich fortbildungsfreudige Apotheker zum ersten Mal in Bonn zur INTERPHARM. Ein Thema: Das Rx-Versandverbot.. (Foto: Schelbert)

Dieses Jahr treffen sich fortbildungsfreudige Apotheker zum ersten Mal in Bonn zur INTERPHARM. Ein Thema: Das Rx-Versandverbot.. (Foto: Schelbert)


Die Große Koalition hat sich nicht auf ein Verbot des Rx-Versandhandels verständigen können. Damit ist das Vorhaben für die laufende Legislaturperiode abgehakt. Doch nach der Bundestagswahl ist ein neuer Anlauf denkbar: Warum die Forderung auch jetzt nicht fallen gelassen werden sollte, zeigt ein aktuelles wettbewerbsökonomisches Gutachten, das am Samstag auf der INTERPHARM in Bonn vorgestellt wird.   

Mit Spannung hatten die Apotheker auf die Sitzung des Koalitionsausschusses am gestrigen Mittwochabend geblickt. Bis in die Nacht haben Union und SPD um zahlreiche umstrittene Vorhaben gerungen. In einigen Punkten fanden sie zueinander, nicht jedoch bei der Frage, welches die richtige Antwort auf das Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 19. Oktober 2016 ist. Die SPD ließ sich nicht von den Plänen des Bundesgesundheitsministers überzeugen – dem Versandverbot für verschreibungspflichtige Arzneimittel.

Dabei ist dieses Verbot nicht nur aus Sicht der ABDA der einzig richtige Weg, um die flächendeckende Versorgung durch Vor-Ort-Apotheken auch weiterhin sicher zu stellen. Auch die Unternehmensberater Professor Dr. Uwe May und Cosima Bauer sowie der Jurist Dr. Heinz-Uwe Dettling kommen in ihrem wettbewerbsökonomischen Gutachten, dessen Eckpunkte DAZ.online diese Woche vorgestellt hat, zu dem Ergebnis: Es gibt keine Alternative zum Rx-Versandverbot.

Warum das so ist – und warum das Thema auch jetzt und in Zukunft noch höchst brisant ist, erfahren Sie diesen Samstag auf der INTERPHARM. Um 13:15 Uhr werden die drei Gutachter ihre Studie zusammen mit dem Vorstandsvorsitzenden der Noweda, Dr. Michael P. Kuck, und dem Geschäftsführer des Deutschen Apotheker Verlags, Dr. Christian Rotta vorstellen. Noweda und Deutscher Apotheker Verlag hatten das Gutachten in Auftrag gegeben. 

Präsentation des Gutachtens

Das Gutachten ist auf der INTERPHARM am Samstag, 1. April 2017, von 13:15 bis 14:00 Uhr, Thema der Veranstaltung „Keine Alternative zum Rx-Versandhandelsverbot! Wie geht es weiter?“ Veranstaltungsort: World Conference Center Bonn, Platz der Vereinten Nationen 2, 53113 Bonn, Raum Nairobi 2-4. Hier finden Sie einen Überblick über das gesamte INTERPHARM-Programm am Freitag und Samstag (» hier auch als *pdf-Version).


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Wettbewerbsökonomisches Gutachten von May/Bauer/Dettling

„Keine Alternative zum Rx-Versandverbot“

Gutachten für jedes Mitglied des Gesundheitsausschusses

Noweda wirbt bei Gesundheitspolitikern für Rx-Versandverbot

Live-Ticker von der Interpharm

Auf Wiedersehen, Bonn 2017!

Ein Versandverbot für verschreibungspflichtige Arzneimittel ist wettbewerbsökonomisch und gesundheitspolitisch begründet

Gute Gründe

May / Bauer / Dettling-Gutachten auf der Interpharm vorgestellt

EuGH-Urteil ist ein „juristisches Nullum“

Das Jahr 2017 – ein gesundheitspolitischer Rückblick

Viel Schatten, wenig Licht

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

2 Kommentare

Zeitpunkt

von Frank ebert am 30.03.2017 um 14:43 Uhr

Apothekertag vor Eugh-Urteil. Gutachtenvorstellung nach der Nacht der Ahnungslosen . Gutes Timing.---könnte von Herrn Tisch stammen

» Auf diesen Kommentar antworten | 1 Antwort

AW: Punktgenau

von Christian Rotta am 30.03.2017 um 23:17 Uhr

Ach werter Herr ebert, wer lesen kann, der lese ( und übertreibe es nicht mit dem Kommentieren...). Die Eckpunkte zum Gutachten wurden hier an dieser Stelle bereits vor einiger Zeit im Wortlaut veröffentlicht. Und interessierten Entscheidern wurden die Ergebnisse auch schon vor der gestrigen Nacht der Nächte im Rx-Streit zugestellt. Am Samstag befragen wir die Gutachter zu ihrer Expertise. Kommen Sie doch einfach vorbei. Nicht nur wegen der Präsentation lohnt sich der Besuch der interpharm!

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.