Aktion noch bis 1. märz

Letzte Chance zum Unterschriften sammeln

Stuttgart - 27.02.2017, 12:45 Uhr

Noch zwei Tage haben Patienten Zeit, in der Apotheke zu unterschreiben. (Foto: ABDA)

Noch zwei Tage haben Patienten Zeit, in der Apotheke zu unterschreiben. (Foto: ABDA)


Kritik an der Kampagne

Der Tenor der ABDA-Kampagne, der von vielen Apothekern unter anderem in den sozialen Netzwerken begrüßt wurde, stieß nicht überall auf Begeisterung. So kritisierten beispielsweise sowohl die SPD-Apothekenexpertin Sabine Dittmar als auch der CDU-Gesundheitspolitiker Michael Hennrich die Aktion dafür, dass sie Angst schüre. Dittmar sagte gegenüber DAZ.online: „Die Apothekerschaft hat aus meiner Sicht bessere Argumente als diese populistische Unterschriftenaktion, die in keiner Weise den Sachverhalt wiedergibt, um ihren Stellenwert im Gesundheitssystem deutlich zu machen. Anstatt Ängste zu schüren und antieuropäische Stimmung zu verbreiten, erwarte ich von einer Standesvertretung wie der ABDA, dass sie eine faktenbasierte Debatte führt.“ Den Vorwurf anti-europäisch zu sein, wies die ABDA-Spitze allerdings zurück. Aber sowohl Schmidt als auch sein Vize, Mathias Arnold,verdeutlichten bei der Vorstellung der Kampagne, dass die ABDA sehr wohl einiges daran zu kritisieren habe, wie Europa derzeit gelebt wird.

DocMorris ruft zum Protest auf

Doch auch DocMorris war nicht untätig. Die Versandapotheke ruft per E-Mail ihre Kunden dazu auf, gegen das von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) geplante Rx-Versandverbot zu protestieren. Das Verbot des Versandhandels mit Rx-Arzneimitteln bedeute, dass man als Verbraucher gezwungen werde, verschreibungspflichtige Medikamente in einer Stationärapotheke zu beziehen, heißt es in dem Schreiben. Wer auch in Zukunft die Vorteile von DocMorris nutzen will, wird daher dazu aufgerufen, sich an der Protestaktion zu beteiligen. Der Versender hat dazu eine Postkarte an die jeweiligen CDU/CSU-Bundestagsabgeordneten vorbereitet. Äußern wollte DocMorris sich zu der Aktion nicht. 



Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Unterschriftenaktion für die Apotheke vor Ort

ABDA-Präsident ruft Patienten zur Unterschrift auf

Gesundheitspolitiker sehen Gefahr pauschaler Europa-Kritik

Unterschriftenaktion irritiert

Europa-kritische Unterschriftenaktion

CDU und SPD kritisieren ABDA-Kampagne

Neue Plakataktion in Apotheken

ABDA setzt Anti-Versand-Kampagne fort

PR-Kampagne nach EuGH-Urteil

Die ABDA will ein anderes Europa

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.