Beratungs-Quickie

Kombinationstherapie mit Ophthalmika

22.12.2016, 12:30 Uhr

Augentropfen richtig anwenden: Ophthalmika werden in den äußeren Augenwinkel getropft. (JPC-PROD / Fotolia)

Augentropfen richtig anwenden: Ophthalmika werden in den äußeren Augenwinkel getropft. (JPC-PROD / Fotolia)


Darf´s ein bisschen mehr sein?

•    Beide Präparate können zu einer Abnahme der Tränensekretion führen. Als Zusatzverkauf empfehlen sich befeuchtende Augentropfen, wie zum Beispiel Hylo-Comod®.

•    Bei Augenentzündungen ist wegen der unbekannten Keimbelastung und möglicher Allergieauslösung auf eine Selbstbehandlung der Augen mit Naturprodukten, wie Kompressen mit Kamillentee, zu verzichten.

•    Allgemein gilt zum Thema „Kontaktlinsen und Ophthalmika“: Kontaktlinsen sind vor der Anwendung zu entfernen und frühestens 15 Minuten nach der Applikation wieder einzusetzen.Viele Augentropfen enthalten Benzalkoniumchlorid. Der Hilfsstoff kann zu einer Verfärbung weicher Kontaktlinsen führen. Während einer Augeninfektion sind gar keine Kontaktlinsen zu tragen. Monatslinsen sind nach einer Infektion zu wechseln.

Der Mann verspricht, seiner Nachbarin alles auszurichten. Zumindest versuche er es. Die betagte Dame sei für ihr Alter geistig sehr fit. Nur ziemlich bequem. Sie stelle sich gerne schwerhörig, um die Nachbarschaft für ihre Dienste einzuspannen.



Manuela Kühn, Apothekerin
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.