Mitarbeiter erschweren Flucht

Apotheken-Räuber sitzt in Untersuchungshaft

Stuttgart - 10.08.2016, 17:45 Uhr

Dramatische Szenen: In der Eulen-Apotheke in Karlsfeld wurde am Dienstag eingebrochen. (Foto: guetler einrichtungen)

Dramatische Szenen: In der Eulen-Apotheke in Karlsfeld wurde am Dienstag eingebrochen. (Foto: guetler einrichtungen)


Einer sitzt hinter Gittern, der andere ist flüchtig

Der offenbar 36-jährige Bulgare wurde am heutigen Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher dem Antrag der Staatsanwaltschaft entsprach. „Der Beschuldigte sitzt wegen Verdachts auf schweren Raub in Untersuchungshaft“, sagte ein Polizeisprecher gegenüber DAZ.online.

Doch seinem Mittäter gelang die Flucht. „Eine Sofortfahndung, die auch von Kräften des Polizeipräsidiums München unterstützt wurde, blieb ohne Erfolg“, erklärte die Polizei.

Handelt es sich um dieselben Täter?

Die Mitarbeiter der Apotheken haben sich zwischenzeitlich wieder erholt – sind aber geschockt. „Allen geht es körperlich soweit gut“, sagte eine Mitarbeiterin auf Nachfrage. Aus ermittlungstaktischen Gründen seien sie jedoch gebeten worden, derzeit keine Informationen über die Täter oder den Tathergang herauszugeben.

So ist aktuell noch offen, ob beide Überfälle von denselben Tätern verübt worden sind. Einer der beiden Männer war Mitte 30 Jahre alt, während der zweite Täter in München erst rund 16-jährig war. Ob dies zum zweiten Täter in Karlsfeld passt, ist noch offen. „Vordringlich ist alles zu tun, um den zweiten Täter festzunehmen“, sagte ein Polizeisprecher auf Nachfrage.



Hinnerk Feldwisch-Drentrup, Autor DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Apotheker sind noch unter Schock

Zweiter Seriendieb gefasst

Räuberischer Diebstahl in Apotheke

Geld statt Gummibärchen

überfallserie in Mönchengladbach

Der Apotheken-Räuber ist gefasst

Straftaten in der Apotheke

Nepper, Schlepper, Bauernfänger

Überfallserie in Mönchengladbach

Apotheken-Räuber schlägt zum vierten Mal zu

Tresor aus Apotheke gestohlen

Geklautes Zyankali sichergestellt

Straftaten in der Apotheke

Nepper, Schlepper, Bauernfänger

2 Kommentare

Festhalten

von Frank ebert am 10.08.2016 um 18:00 Uhr

Wie kann man nur so bescheuert sein, einen Täter mit Küchenmesser festzuhalten.

» Auf diesen Kommentar antworten | 1 Antwort

AW: Küchenmesser

von Ulrich Haubold am 11.08.2016 um 23:16 Uhr

Bescheuert war er sicher nicht, aber beherzt.

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.