Serie: Mittelstand im Pharmaland - Wala

Wala, das etwas andere Unternehmen

Stuttgart - 09.06.2016, 16:00 Uhr

Geerntet wird, wenn die Pflanze voll im Saft steht, zur richtigen Jahres- und Tageszeit. (Foto: Wala) Fotostrecke

Geerntet wird, wenn die Pflanze voll im Saft steht, zur richtigen Jahres- und Tageszeit. (Foto: Wala)


Arzneimittel und Kosmetika

„Die Tatsache, dass die Wala über 900 Fertigarzneimittel mit weit mehr als 4000 Artikeln anbietet, ist nur möglich, weil wir die Stiftung haben. Unter marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten müsste man einige Präparate streichen – aber das ist nicht die Philosophie des Hauses“, erklärt es Dr. Armin Dörr von der Geschäftsleitung. Das Stiftungsmodell erlaubt es, Arzneimittel mitzutragen, die nicht wesentlich zum Arzneimittelumsatz von 30 Mio. Euro beitragen – dennoch, sie sind wichtig für das Therapiekonzept der anthroposophischen Medizin. Den Löwenanteil mit etwa 100 Mio. Euro erwirtschaftet heute allerdings die Dr. Hauschka Kosmetik mit mehr als 140 Kosmetika. Ist Wala nun schon eher ein Kosmetikhersteller? „Keineswegs“, so Dörr, „beide Bereiche, die Arzneimittel- und die Kosmetika, ergänzen sich wunderbar. Ohne die Gewinne aus dem Kosmetikgeschäft könnten wir den Aufwand für die Arzneimittelherstellung kaum bewältigen. Und ohne das Wissen um die Arzneimittel sowie die Erfahrungen aus der Arzneimittelherstellung und den pharmazeutischen Hintergrund gäbe es die Kosmetik in dieser Form nicht.“

DAZ-Herausgeber Peter Ditzel besuchte die Wala in Bad Boll/Eckwälden

Eines der beliebtesten Wala-Arzneimittel dürften die Euphrasia-Augentropfen sein, außerdem die Carum carvi Kinderzäpfchen, die Erkältungspräparate, Gentiana Magen Globuli velati und das Aconit Schmerzöl. Zur Philosophie der Wala-Arzneimittel: Die Präparate wollen einen Heilungsimpuls setzen. Es geht darum, den Menschen auf allen Ebenen anzusprechen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und nicht nur Symptome zu behandeln – die anthroposophische Medizin versteht sich als Komplementärmedizin.



Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Kurzporträt der Firma WALA

„Rhythmus trägt Leben“

Bundeskartellamt wirft Unternehmen „vertikale Preisbindung“ vor

Millionen-Bußgeld für WALA

Ganzheitlicher Therapieansatz bei Neurodermitis mit Dr. Hauschka Med

Den Blickwinkel ändern – neue Wege finden

Preisdruck auf Händler

Wala zahlt Millionen-Bußgeld

Rhythmisierte Heilpflanzen, hochwertige Lipide und Pigmente aus Edelsteinen

50 Jahre Dr. Hauschka Kosmetik

Neuer Markenpartnervertrag

Online-Handel: Kehraus bei Dr. Hauschka

Wie die Barlach-Apotheke ihre naturheilkundliche Ausrichtung lebt

Nah an der Natur

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.