Fragebogen für Novellierung

Adexa will neue PTA-Ausbildung koordinieren

Berlin - 04.08.2015, 14:20 Uhr

Novellierung der PTA-Ausbildung: Adexa will Kompromiss koordinieren. (Foto: Schelbert)

Novellierung der PTA-Ausbildung: Adexa will Kompromiss koordinieren. (Foto: Schelbert)


Die Apothekengewerkschaft Adexa will in der Diskussion über die anstehende Novellierung der PTA-Ausbildung die Koordinierung der unterschiedlichen Positionen übernehmen. Zur Vorbereitung des nächsten Treffens von Vertreterinnen und Vertretern von Schulen, Standes- und Interessenvertretungen bittet die Apothekengewerkschaft die Beteiligten, ihre Positionen anhand eines Fragebogens darzulegen.

Am 5. März dieses Jahres gab es auf Einladung von Adexa ein erstes Treffen. Das nächste Treffen ist am 17. März 2016 geplant. „Der Austausch hat aus unserer Sicht gut funktioniert“, sagt Adexas Erste Vorsitzende Barbara Neusetzer. „Es gab kontroverse Ansätze, doch das Bedürfnis, die PTA-Novellierung weiterzubringen und mitzugestalten, war bei allen Teilnehmenden spürbar.“

Mittlerweile hätten sich auch die politischen Rahmenbedingungen geändert. Die Gesundheitsministerkonferenz wolle Assistenzberufe, zu denen auch die PTA gehört, stärken. Eine Novellierung der Berufsgesetze sei im Gespräch, und Ausbildungsinhalte sollen überprüft werden. Neusetzer: „Die Novellierung der PTA-Ausbildung kann nur eine dringende Konsequenz daraus sein.“ Auch bei ihrem Besuch habe das Bundesgesundheitsministerium sein Interesse an einer abgestimmten Position des Berufsstandes zum Ausdruck gebracht.

Beim nächsten Treffen am 17. März 2016 soll aus der Diskussionsrunde ein Arbeitsgremium entstehen. Bis dahin sollen anhand des Adexa-Fragekataloges ein verbindlicher Kompromisse vorbereitet werden: „Wir wollen eine Lösung finden, die sowohl für Apothekenleiter, Apothekenmitarbeiter, PTA-Schulen, Kammern, Verbände und nicht zuletzt für PTA-Schüler akzeptabel ist“, so Neusetzer weiter. „Wir bemühen uns derzeit auch, einen Vertreter des Bundesministeriums für Gesundheit für dieses Treffen zu gewinnen.“ Ergebnisse der Arbeitsgruppe werden an das BMG kommuniziert.


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Arbeitsgruppe trifft sich im März 2016

Zweite Runde zur PTA-Novellierung

Provokantes Thema auf der Interpharm in Hamburg

„Die Apotheke – ein schlechter Arbeitgeber?“

Was aus Sicht der Apothekengewerkschaft Adexa verbessert werden muss – Interview mit Barbara Neusetzer

Baustellen

Adexa, BVpta und ABDA im BMG

Reform der PTA-Ausbildung kommt ins Rollen

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.