Griechenlands Apothekerpräsident

Lourantos: Keine Ketten und Filialen!

Athen - 31.07.2015, 11:00 Uhr

Kostas Lourantos im Gespräch mit DAZ-Herausgeber Peter Ditzel. (Foto: DAZ)

Kostas Lourantos im Gespräch mit DAZ-Herausgeber Peter Ditzel. (Foto: DAZ)


Von der durch die EU aufgezwungenen Liberalisierung des griechischen Apothekenmarktes hält der Präsident des Panhellenischen Apothekerverbands (PFS), Kostas Lourantos, überhaupt nichts, wie er in einem Exklusiv-Interview mit DAZ.online deutlich machte. Er will sich dagegen mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln wehren.

Von griechischen Politikern will Lourantos nichts mehr wissen: „Griechische Politiker haben gelogen, und jetzt ist es umso schwerer, ihnen zu glauben. Ich habe die Nase von unseren Politikern voll.“ Gegen die von der EU übergestülpte Liberalisierung des griechischen Apothekensystems will sich Lourantos, der selbst in Athen eine kleine Apotheke betreibt, mit aller Kraft wehren. Warum Apothekenketten etwas bringen sollen, kann er nicht nachvollziehen. „Warum soll nun Griechenland Apothekenketten einführen, die es so nicht einmal in Deutschland gibt?“, fragt er sich.

Auch das deutsche Filialisierungsmodell lehnt der Apothekerpräsident der griechischen Apotheker ab. Das passt nicht zu Griechenland. Das würde hier bei uns zu noch mehr Apotheken führen. Schon heute kommt eine Apotheke auf 1000 Einwohner. Lourantos wehrt sich auch gegen eine Freigabe der OTC-Preise. Dies würde über die Hintertür die Öffnung der OTCs für den Supermarkt bedeuten.

Ob er sich vorstellen könnte, dass die griechischen Apotheker erneut streiken? „Kaum, so Lourantos, ein weiterer Streik würde nichts bringen, nur unseren Patienten schaden. Um Schlimmeres zu verhindern und um Verbündete für den Kampf gegen die Liberalisierung zu finden, will Lourantos die Präsidenten der Apothekerverbände anderer europäischer Länder zu gewinnen. „Wir laden daher über die Pharmazeutische Gruppe der Europäischen Union (PGEU) alle europäischen Verbandspräsidenten zu uns ein, um über unsere Probleme zu sprechen. Das Treffen wird stattfinden am 4. September hier in Athen.“

Das vollständige Exklusiv-Interview mit Kostas Lourantos finden Sie in der nächsten DAZ.


Peter Ditzel (diz), Apotheker
Herausgeber DAZ / AZ

redaktion@deutsche-apotheker-zeitung.de


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

DAZ-Exklusiv-Interview mit Kostas Lourantos, Präsident des Panhellenischen Apothekerverbands PFS

Keine Ketten und Filialen!

Apothekenketten und freier OTC-Verkauf

Griechenland: Apotheker wollen streiken

Zu Besuch in Athener Apotheken / Gespräch mit dem Apothekerpräsidenten Kostas Lourantos

Kalinichta, Pharmakio!

Athener Regierung will Privilegien kappen

Apotheker in Griechenland streiken

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Neuauflage alter OECD-Pläne für Griechenland gefordert

Apothekenketten und OTC-Freigabe

Interview mit George Dokios, Generaldirektor des griechischen Verbands der OTC-Hersteller EFEX

Griechenland: „OTCs nur vom Apotheker!“

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.