ÖkoTest

Deos ohne Alu überwiegend akzeptabel

01.06.2015, 08:40 Uhr

Deos ohne Aluminium können sich laut ÖkoTest überwiegend sehen lassen. (Bilder: gstockstudio/Fotolia)

Deos ohne Aluminium können sich laut ÖkoTest überwiegend sehen lassen. (Bilder: gstockstudio/Fotolia)


Berlin – Die meisten Aluminium-freien Deos können sich sehen lassen. Zu diesem Fazit kommt ÖkoTest in seiner Juni-Ausgabe, nachdem es sich 21 von ihnen genauer angesehen hat. Das Verbrauchermagazin wollte testen, ob Kunden, die bewusst auf Deos ohne Aluminiumsalze zurückgreifen, sich auch keine anderen umstrittenen Inhaltsstoffe in die Achselhöhle sprühen. Die beiden Produkte aus Apotheken schnitten im Test nicht optimal ab.

Generell stehen Aluminium-haltige Kosmetika seit einiger Zeit in der Kritik – insbesondere Deos. Studien haben einen Zusammenhang mit Brustkrebs und Alzheimer thematisiert. Wissenschaftlich belegt sind die befürchteten Gesundheitsgefährdungen bisher aber nicht. Dennoch wird vermehrt dazu geraten, vorsorglich die tägliche Aufnahmemenge von Alu zu verringern, etwa indem auf entsprechende Produkte verzichtet wird. Das führte bei Deos zu einer verstärkten Nachfrage nach Produkten ohne Alu, was letztlich das Angebot wachsen ließ. Doch sind diese auch frei von anderen umstrittenen Inhaltstoffen?

Um das herauszufinden, kaufte ÖkoTest in Drogerien, Supermärkten, Apotheken und Naturwarenländen 21 Produkte, um ihre Unbedenklichkeit und Wirksamkeit zu überprüfen: Sprays, Pumpzerstäuber und Roll-ons. Sechs von ihnen benotete das Verbrauchermagazin mit der Note „sehr gut“, fünf mit „gut“, sieben mit „befriedigend“ und drei waren noch „ausreichend“. Die beiden Produkte aus der Apotheke landeten eher im hinteren Bereich: Vichy Deodorant Ultra-Frisch 24H bekam in der Gesamtbewertung eine drei – bei den Inhaltsstoffen schnitt der Pumpzerstäuber zwar „sehr gut“ ab, allerdings legte der Hersteller keine Wirksamkeitsstudie vor und berief sich darauf, Studien nur den Kontrollbehörden vorzulegen. Von ÖkoTest gab es dafür Punktabzug.

Den letzten Platz im Test belegt La Roche-Posay 24H Physiologisches Deodorant. Das Spray schnitt nur mit „ausreichend“ ab. Gründe: Die enthaltenen Paraffine, Erdölprodukte und Silikonverbindungen sowie der Umstand, dass L’Oréal auch hier keine Studie zur Wirksamkeit vorlegte. Zudem enthält das Produkt den Aluminium-haltigen Mineralstoff Perlite, der aber praktisch kein Aluminium freisetzt, wie ÖkoTest einräumt. Die vorderen Plätze im Test („sehr gut“) belegten Dr. Hauschka Salbei Deomilch, Logona Daily Care Deo Spray Bio Aloe + Verveine, Speicks Men Active Deo Spray, Terra Naturi Deo Spray Citrus & Salbei, Weleda Wildrosen Deodorant und Sebamed Frische Deo, frisch.


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

BfR bewertet Aluminium-Risiko (Teil 1/2)

Wer weniger Aluminium aufnehmen sollte und wie das geht 

Was hilft gegen übermäßige Schweißbildung?

Schwitz, schwitz …

Parsenn: Kosmetik aus den Bündner Bergen

Mit Edelweiß und Schweizer Bergquellwasser

Wie das BfR die Belastung durch Arzneimittel und Impfstoffe einschätzt

Bedenkliches Aluminium?

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.