Erdbeben in Nepal

Apotheker spenden 10.000 Euro

30.04.2015, 16:00 Uhr

Nepal braucht Hilfe - Fritz Becker ruft zum Spenden auf. (Bild: Davidus/Fotolia)

Nepal braucht Hilfe - Fritz Becker ruft zum Spenden auf. (Bild: Davidus/Fotolia)


Berlin - Mit einer Spende von 10.000 Euro unterstützt das Hilfswerk der Baden-Württembergischen Apothekerinnen und Apotheker die Hilfsorganisation action medeor bei ihrem Einsatz in Nepal. Fritz Becker, Vorsitzender des Hilfswerks, ruft Apotheker angesichts der immensen Opferzahlen und Schäden nach dem Erdbeben in Nepal zu weiteren Spenden auf.

„In Nepal ist der Notstand ausgerufen. Über 4.300 Menschen sind ums Leben gekommen und die Opferzahlen steigen rapide“, erklärt Becker. Den Überlebenden fehle es an allem – vor allem medizinische Hilfsgüter sind nötig: „Hilfsbereitschaft ist angesichts des Elends unsere Pflicht.“

Action medeor hatte sofort nach den ersten Meldungen über die Katastrophe in Nepal reagiert und Medikamente für die erste Notversorgung gepackt. Insgesamt sind bereits vier Tonnen an Hilfsgütern zur medizinischen Erstversorgung der Erdbebenopfer nach Nepal geschickt worden. Weitere Hilfssendungen sind geplant.

Becker setzt nun auf weitere Spenden – von Apothekerinnen und Apotheker, aber auch von allen anderen, die helfen wollen: „denn jeder Euro wird benötigt“. Sie sind auf folgendes Konto bei der apoBank möglich:

Hilfswerk der Baden-Württembergischen Apothekerinnen und Apotheker

IBAN: DE51300606010006414141
BIC: DAAEDEDD
Verwendungszweck: „Erdbeben Nepal 2015“

Für Spenden über 50 Euro wird auf Wunsch eine Spendenbescheinigung ausgestellt, wenn die komplette Adresse mit angegeben wurde.


Kirsten Sucker-Sket (ks), Redakteurin Hauptstadtbüro
ksucker@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.