Grippeimpfstoffe

Sanofi und Abbott versorgen Rheinland-Pfalz

17.04.2015, 12:50 Uhr

Auch in Rheinland-Pfalz gib es nun Exklusivverträge für die Versorgung von GKV-Versicherten mit Grippeimpfstoffen. (Foto: Alexander Raths/Fotolia)

Auch in Rheinland-Pfalz gib es nun Exklusivverträge für die Versorgung von GKV-Versicherten mit Grippeimpfstoffen. (Foto: Alexander Raths/Fotolia)


Berlin - Gesetzlich Krankenversicherte in Rheinland-Pfalz werden in der kommenden Grippe-Saison exklusiv mit Grippeimpfstoffen von Sanofi Pasteur MSD sowie Abbott versorgt. Im Auftrag aller gesetzlichen Kassen in Rheinland-Pfalz hatte der AOK Bundesverband das Ausschreibungsverfahren übernommen. Nun wurden die vergebenen Aufträge im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union bekanntgemacht.

Gesucht hatten die Kassen zwei Rabattpartner für die vertragsärztliche Versorgung im Sprechstundenbedarf mit saisonalen Grippeimpfstoffen. Diese Impfstoffe sollten für Versicherte ab dem vollendeten 7. Lebensjahr und ohne Altersobergrenze zugelassen sein. Ein Fachlos gab es für die Fertigspritze ohne Kanüle, eines für die Fertigspritze mit Kanüle. Für ersteres ging der Zuschlag nun an Sanofi Pasteur MSD, für letzteres an Abbott.

In Rheinland-Pfalz ging man mit der Ausschreibung neue Wege. Zuvor gab es zwischen Kassen und Apothekerverband eine Preisvereinbarung für Impfstoffe. Die Entscheidung für exklusive Verträge lief nicht nur dem Apothekerverband zuwider, sondern auch den Impfstoffherstellern selbst. So hatte sich bioCSL offen der Ausschreibung verweigert.  


Kirsten Sucker-Sket (ks), Redakteurin Hauptstadtbüro
ksucker@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Versorgung mit Grippe-impfstoffen

Ausschreibungen erreichen das Saarland

Grippeimpfstoff-Versorgung in Rheinland-Pfalz

bioCSL verweigert sich Ausschreibung

Auch im Saarland sind Vereinbarungen mit Apothekern nun Vergangenheit

Neue Grippeimpfstoff-Ausschreibung

Verträge sollen zum 1. Juli in Sachsen und Thüringen starten

Neue Grippeimpfstoff-Ausschreibung

Grippeimpfstoff-Ausschreibung

Zuschläge für Sachsen-Anhalt erteilt

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.