Pharma-Großhandel

Pharma Privat feiert 30-jähriges Jubiläum

Berlin - 20.10.2014, 11:15 Uhr


Pharma Privat, die Kooperation der privaten, inhabergeführten pharmazeutischen Großhändler, feiert ihr 30jähriges Bestehen. Auch wenn der Großhandelsmarkt hart umkämpft ist – die Kooperation hält ihre Position inmitten der Großen der Branche. Geschäftsführer Hanns-Heinrich Kehr führt dies vor allem auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit der Gesellschafter, aber auch auf den persönlichen Kontakt zum Kunden zurück.

Pharma Privat wurde 1984 als „PML-Pharma-Marketing und Logistik GmbH“ in Neu-Isenburg gegründet, mehr als 20 Gesellschafter waren seinerzeit beteiligt. Die Kooperation wurde damals mit dem Ziel ins Leben gerufen, die Gesellschafter auf den Gebieten Einkauf, Verkauf, Organisation, Kooperation, Werbung und Service im Pharma-Handel zu fördern und zu unterstützen.

„Diese Ziele verfolgen wir auch heute noch“, sagt Kehr, der seit über 20 Jahren Geschäftsführer der Kooperation ist. Doch das Miteinander der privaten Großhändler hat sich selbstverständlich weiterentwickelt. Während es früher vor allem um Erfahrungsaustausch gegangen sei, sei man heute „sehr viel enger zusammengewachsen“, so Kehr. „Wir haben unsere Kooperationserfahrung für den nachhaltigen Aufbau und die Weiterentwicklung unserer Apothekenkooperationen A-plus und E-plus genutzt und die Zusammenarbeit auf weitere Bereiche wie Einkauf, EDV und Unternehmenskommunikation ausgedehnt.“

Seit 2009 firmiert die Kooperation als Pharma Privat GmbH. Sie besteht heute aus elf Gesellschaftern, die in Deutschland 15 Betriebsstätten betreiben und täglich über 6.500 Kunden mit Arzneimitteln versorgen. Der Gesamtumsatz der Kooperation liegt eigenen Angaben zufolge bei rund 2,3 Milliarden Euro, der Marktanteil bei circa 8,5 Prozent. „Wir sind stolz auf unsere Unabhängigkeit“, sagt Gründungsmitglied Lothar Jenne, geschäftsführender Gesellschafter von Max Jenne. Das Konzept von Pharma Privat zeige, „dass sich Selbstständigkeit und Kooperation gut miteinander vereinbaren lassen und uns so stark machen, dass wir im Wettbewerb mit den großen Konzernen und Genossenschaften bestehen können“.

„Unsere Branche hat sich in den letzten dreißig Jahren konsolidiert, aber Pharma Privat ist vielen Unkenrufen zum Trotz eine kontinuierliche Größe mit einer stabilen Marktposition geblieben“, sagt Kehr. „Unser Erfolg gründet auf der vertrauensvollen Zusammenarbeit der Gesellschafter, die wirtschaftlich und mit Augenmaß handeln – und nicht zuletzt auch auf dem persönlichen Kontakt zum Kunden.“ Zur Pharma Privat-Kooperation gehören die Unternehmen Max Jenne, Richard Kehr, Kehr Holdermann, Kehr Berlin, spangropharm, Otto Geilenkirchen, C. Krieger, Ebert+Jacobi, Leopold Fiebig, Ebert+Jacobi Finze und Ebert+Jacobi Holdermann.


DAZ.online


Das könnte Sie auch interessieren

Bewegung im Großhandelsmarkt – Pharma Privat verliert sein größtes Mitglied

Noweda übernimmt Ebert + Jacobi

Ein aktueller Überblick über den Pharmagroßhandel in Deutschland

Platzhirsche unter Margendruck

Pharma Privat vor Ort

Näher dran. Weiter vorn.