Lagerwertverlustausgleich nach Preissenkung

Biogen kommt für Tysabri-Verluste auf

Berlin - 01.08.2014, 09:58 Uhr


Biogen Idec setzt nicht mehr auf Konfrontation. Nach einem langen Streit über Lagerwertverlustausgleiche für Fampyra®, gibt sich das Unternehmen bei Tysabri® aufgeschlossener. Etwaige den Apotheken aus der Absenkung des Listenpreises zum 15. Juli 2014 resultierende Verluste, will Biogen ausgleichen.

Der Tysabri®-Listenpreis in der Lauer-Taxe wurde zur Monatsmitte um 95 Euro auf 1.900 Euro gesenkt. Biogen Idec kündigte an, den Apotheken den Lagerwertverlust auszugleichen, soweit es sich um zum 14. Juli 2014 noch vorhandene Lagerbestände handelt, deren Bezug zwischen dem 1. Juni 2014 und dem 14. Juli 2014 erfolgte.

Apotheken können diese Verluste allerdings erst in einem Monat melden, genau genommen im Zeitraum vom 1. September bis zum 10. Oktober 2014. Die Meldungen können zudem ausschließlich über den Webshop der pharma mall GmbH (https://www.pharma-mall.de/pmshop/) vorgenommen werden. Dort, so Biogen Idec, sind auch alle weiteren Details zur Abwicklung zu finden.


Kirsten Sucker-Sket


Das könnte Sie auch interessieren

Kein Ausgleich für Fampyra-Lagerwertverlust

Biogen Idec: Zum Dialog bereit

Erstattungsbetrag-Verhandlungen

Rabatt für Fampyra® steht

Apotheken können immer direkt bestellen

Lieferprobleme beim MS-Arzneimittel Tecfidera?

Biogen Idec lenkt ein und gleicht Lagerwertverluste für das Arzneimittel Fampyra aus

Streit um Fampyra beigelegt

Lagerwertverlustausgleich für Fampyra

Biogen Idec lenkt ein