Fünf Prozent pro Tor

Apotheken-Aktion zur Fußball-WM

Berlin - 09.07.2014, 15:08 Uhr


Einfach sensationell, wie sich die deutsche Mannschaft im gestrigen WM-Halbfinale mit 7:1 gegen die Brasilianer durchgesetzt hat. Die Fußballfans hierzulande dürften immer noch vor Begeisterung völlig aus dem Häuschen sein. Für Freude sorgen auch Rabatt-Aktionen in Apotheken, beispielsweise der Marien-Apotheke in Kleve: Hier bekommen Kunden für jedes deutsche Tor fünf Prozent Rabatt pro Artikel.

Seit dem Start der WM läuft die Aktion bereits: Pro Tor, das die deutsche Nationalmannschaft in einem Spiel schießt, gibt es in der nordhrein-westfälischen Apotheke fünf Prozent Rabatt auf einen Artikel. Der Nachlass ist in weiser Voraussicht bereits zu Beginn der WM auf 25 Prozent gedeckelt worden. Der Tor-Rabatt gilt jeweils bis zum nächsten WM-Spiel, das die Deutschen bestreiten. Wählen kann man ein Präparat aus dem Bereich Kosmetika, Nahrungsergänzungsmittel oder auch ein nicht-rezeptpflichtiges Arzneimittel.

Bei den Apothekenkunden habe sich die Aktion schnell herumgesprochen und wurde positiv aufgenommen, erzählt Apothekerin Juliana Krone – sie hätten den deutschen Spielern daraufhin noch mehr die Daumen gedrückt. Dank der Aktion habe es zudem auch einen Zuwachs an Kunden gegeben. Das Fußballfieber hat offenbar auch das Apothekenteam erwischt: Wenn Müller, Hummels und Co. spielen, stehen die Mitarbeiter am Spieltag mit schwarz-rot-goldenen Deutschlandketten hinter dem HV-Tisch. Nach dem Finale können die Kunden noch eine Woche von der Aktion profitieren, erklärt Krone – vorausgesetzt, Deutschland schießt mindestens ein Tor.


Annette Lüdecke


Das könnte Sie auch interessieren

Bayerische Landesapothekerkammer

Kunden-Info zum EuGH-Urteil

Worauf Apotheken achten müssen

Werben mit der Fußball-WM

Warum der Bundesgerichtshof über die Großhandelskonditionen für Apotheken befinden muss

Ein Fall für den BGH

Rabatte von EU-Apotheken

BGH will im Januar entscheiden

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Wer mit Sport-Ereignissen werben möchte, muss einiges beachten

Werben mit der Weltmeisterschaft

Direktbestellung, Kontingentierung, Lieferengpässe

Großhändler wollen Einkaufskonditionen deutlich kürzen