Apotheken-Kooperation

easyApotheken mit rasantem Wachstum

Berlin - 04.07.2014, 12:45 Uhr


Die easyApotheken-Kooperation entwickelt sich nach eigenen Angaben deutlich dynamischer als der Markt. Der Außenumsatz der Apothekengruppe sei von 95 Millionen Euro im Jahre 2011 auf über 155 Millionen Euro im Jahre 2013 gestiegen, teilte die Kooperation mit. Dies entspreche einem deutlichen Zuwachs von 63,18 Prozent. Nicht einbezogen in den Umsatz ist die easy Versandapotheke.

Mit im Schnitt über 400 Kunden pro Tag könnten easyApotheken einen mehr als doppelt so hohen Kundenzulauf verzeichnen als die langjährig etablierten typischen Apotheken. Während sich der Apothekenmarkt im Jahre 2013 über ein vermeintlich starkes Wachstum von über vier Prozent hätte freuen können, hätten die einzelnen easyApotheken auf bestehender Fläche im vergangenen Jahr mit einem Wachstum über 15 Prozent aufwarten können. Der Rezeptumsatz sei im Wert sogar um 25 Prozent gewachsen. „Nach einem Wachstum von über 18 Prozent im Jahr davor ist dies erneut ein starkes Ergebnis der easyApotheken.“

„Unsere im Jahr 2012 gestarteten Umstrukturierungs- und Wachstumsmaßnahmen ziehen“, so Stephan Just, easyApotheke-Vorstand. „Wir steuern auf die 100. easyApotheke in Deutschland zu und werden kurzfristig auch die 200 Millionen Euro-Umsatzmarke knacken.“ Die Verträge der beiden Vorstandsmitglieder Lars Horstmann und Stephan Just wurden vorzeitig um weitere fünf Jahre bis Ende 2019 verlängert.


Lothar Klein


Das könnte Sie auch interessieren

DAZ.online-serie Apotheken-kooperationen (Easy)

„Trennung von Beratung und Bezahlung ist befreiend“ 

Arzneimittelausgaben in den Niederlanden

Sinkende Ausgaben im Apothekenmarkt

EasyApotheke

Neues Management

Rückgang bei Absatz, Umsatz und Verordnung

Dämpfer für Homöopathie

Zur Rose – Geschäftsjahr 2013

Mehr Umsatz, weniger Gewinn

Von Noweda zum Apothekendiscounter

Vorstandswechsel bei der easyApotheke