Empfehlung des Sachverständigenausschusses

Fluticason-Nasenspray soll rezeptfrei werden

Stuttgart - 02.07.2014, 15:49 Uhr


Zukünftig könnte neben Beclometason ein weiteres Corticoid als Nasenspray für die Selbstmedikation zur Verfügung stehen. Der Sachverständigenausschuss für Verschreibungspflicht hat empfohlen, Fluticasonpropionat zur nasalen Anwendung aus der Verschreibungspflicht zu entlassen. Das Votum hat nur Empfehlungscharakter.

Zur Prophylaxe und Behandlung der allergischen Rhinitis bei Erwachsenen in Packungsgrößen bis 3,0 mg soll Fluticasonpropionat nach Ansicht des Sachverständigenausschusses künftig ohne Rezept in der Apotheke erhältlich sein. Das bisher einzige OTC-Corticoid zur nasalen Anwendung, Beclometason, bekommt damit Konkurrenz. Letzteres kann allerdings bereits bei Kindern ab zwölf Jahren eingesetzt werden. Fluticason hat im Vergleich zu Beclometason eine höhere Bindungsaffinität zum Glucocorticoid-Rezeptor und ist etwas stärker wirksam. Die derzeit erhältliche Rx-Präparate Flutide® Nasal und Dymista® N enthalten mit mindestens 6,0 mg deutlich größere Wirkstoffmengen, als der Sachverständigenausschuss für die Selbstmedikation empfiehlt.

Das Votum des Sachverständigenausschusses hat allerdings lediglich Empfehlungscharakter. Die endgültige Entscheidung darüber, ob Fluticason-Nasenspray rezeptfrei wird, obliegt dem zuständigen Bundesministerium. Folgt der Verordnungsgeber dem Votum des Ausschusses, ist damit zu rechnen, dass die  Änderung zum 1. Januar 2015 (eventuell mit Übergangsfristen) in Kraft tritt.

Zum Weiterlesen:

Gesundheit im Kindes- und Jugendalter: Mehr Asthma und Heuschnupfen

Pollensaison: Allergie-Präparate von Hexal wachsen kräftig

Die App für Allergiker: Unterstützung für Pollen-Geplagte

Sachverständigenausschuss: Limptar soll verschreibungspflichtig werden

Rezeptpflicht der Pille danach: Sachverständigenausschuss für Entlassung


Julia Borsch


Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen zu Racecadotril und Famciclovir

Keine Änderungen bei der Verschreibungspflicht

Sachverständigenausschuss für Verschreibungspflicht

Neue Empfehlungen zu Glucocorticoiden

Änderung der Arzneimittel-Verschreibungsverordnung

Desloratadin in Zukunft nicht mehr rezeptpflichtig?

Sachverständigenausschuss empfiehlt Entlassung aus der Verschreibungspflicht

Sumatriptan nimmt OTC-Hürde

Sachverständigenausschuss für Verschreibungspflicht 

Sumatriptan ohne Rezept und Ibu-Saft schon ab drei Monaten

Präparate-Vielfalt ermöglicht individuelle Empfehlung bei Heuschnupfen

Gut durch die Pollensaison