Deutscher Apothekertag 2014

Gesundheitsminister Gröhe besucht Apotheker

Berlin - 27.06.2014, 14:30 Uhr


Bisher hat Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) einen großen Bogen um die Apotheker und die sie drückenden Themen gemacht. Öffentlich hat er sich noch nicht zur Honorar- und anderen drängenden Fragen geäußert. Das wird sich ändern: Gröhe hat einen Besuch des diesjährigen Deutschen Apothekertages 2014 in München zugesagt. Dort will er zu den Apothekern sprechen.

Wie das Bundesgesundheitsministerium bestätigte, wird Gröhe zur Eröffnung nach München kommen. Weil am selben Tag in Berlin eine Kabinettsitzung stattfindet, steht für Gröhes Auftritt nur ein knappes Zeitfenster von maximal 45 Minuten zur Verfügung.

Bis auf einen Antrittsbesuch der ABDA-Führung im Bundesgesundheitsministerium gibt es nur wenige Kontakte zwischen der Apothekerschaft und dem nun nicht mehr ganz so neuen Bundesgesundheitsminister. Zu Apotheker interessierenden Themen hat sich Gröhe bislang noch nicht geäußert. Das kürzlich vorgestellte Gutachten des Sachverständigenrates im Gesundheitswesen (SVR) bewertete Gröhe positiv: Man werde im Ministerium die jüngsten Vorschläge des SVR „sorgfältig auswerten“. Dieser hatte sich ausführlich zu Apothekerfragen geäußert und unter anderem die Aufhebung des Mehr- und Fremdbesitzverbotes gefordert. Wie Gröhe zu solchen Vorstellungen steht, ist nicht bekannt.

Offensiv und intensiv beschäftigen will sich der Bundesgesundheitsminister auch mit der medizinischen Versorgung auf dem Land: „Dies wird unsere ganze Aufmerksamkeit erfordern“, sagte Gröhe zur Eröffnung des Hauptstadtkongresses 2014 Medizin und Gesundheit in Berlin. Im Blick hat Gröhe dabei vor allem Ärzte und Kliniken und die Grenzziehung zwischen ambulanter und stationärer Versorgung. Apotheker und die Arzneimittelversorgung spielen dabei bislang keine Rolle.

Als CDU-Generalsekretär trug Gröhe die Verantwortung für das letzte Wahlprogramm der CDU. Darin sollte ein Apothekenbus bei der Arzneimittelversorgung auf dem Land helfen. Wie denkt er nun als verantwortlicher Minister darüber? Auf Gröhe warten zum Apothekertag also spannende Fragen, auf die bislang Antworten ausgeblieben sind.         


Lothar Klein


Das könnte Sie auch interessieren

Bekenntnis zum Rx-Versandverbot

Gröhe besucht Großhändler Kehr

Ländliche Versorgung

Gröhe: Starre Grenzen aufbrechen

Halbzeitbilanz von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe: Viele Gesetze, wenig Streit

Der Kümmerer in der Schlangengrube

Kommentar nach Brüggen-Bracht

Wo ist Gröhe?

eGK-Gesetz in Planung und ländliche Versorgung auf dem Plan

Gröhe macht Druck