Biogen Idec

Weiterer Lagerwertverlustausgleich für Fampyra

Berlin - 26.06.2014, 16:56 Uhr


Biogen Idec setzt den Lagerwertverlustausgleich für Fampyra® fort. Jetzt geht es um den Stichtag 1. April: Erstattet werde der Verlust durch die noch vorhandenen Lagerbestände zum 31. März, deren Bezug zwischen dem 1. und dem 31. März erfolgte, teilte das Unternehmen mit. Der Preis der Arzneimittelmittel war zum 1. April geändert worden.

Die Veränderung des gesetzlichen Herstellerrabattes bedeute pro Fampyra® 56 Tab-Packung einen Lagerwertverlust von 1,30 Euro, teilt der Hersteller mit. 0,65 Euro sind es bei Fampyra® 28 Tab. Durch die veränderte Berechnungsgrundlage der Großhandelsmarge – sowohl für Apotheken als auch für Großhändler ist nun der Erstattungsbetrag maßgeblich für die prozentuale Marge – entsteht pro Fampyra® 56 Tab-Packung ein zusätzlicher Lagerwertverlust von 8,33 Euro, bei 28 Tabletten sind es 4,17 Euro. Diese, so Biogen, würden aus Kulanz ebenfalls erstattet. Zugleich stellt das Unternehmen klar: „Ein Rechtsanspruch auf zukünftige Erstattungen ist daraus nicht abzuleiten.“

Meldungen des Lagerwertverlustes sind ab dem 14. Juli und bis zum 8. August 2014 möglich. Gemeldet werden kann ausschließlich über den Webshop der pharma mall GmbH unter https://www.pharma-mall.de/pmshop/. Dort sind auch alle weiteren Details zur Abwicklung zu finden. Biogen kündtige überdies an, dass der Listenpreis für Tysabri® in der Lauer-Taxe zum 15. Juli 2014 um 95 Euro auf 1.900 Euro gesenkt wird. Der hieraus entstehende Lagerwertverlust werde den Apotheken am Ende des dritten Quartals 2014 ausgeglichen. Genaueres will das Unternehmen noch bekannt geben.


Kirsten Sucker-Sket


Das könnte Sie auch interessieren

Biogen Idec gleicht Lagerwertverluste aus

Ausgleich für Fampyra

Kein Ausgleich für Fampyra-Lagerwertverlust

Biogen Idec: Zum Dialog bereit

Ex-McKesson-Manager Brian Tyler folgt auf Marc Owen

Neuer Chef bei Celesio

Lagerwertverlustausgleich nach Preissenkung

Biogen kommt für Tysabri-Verluste auf