Uni Halle

Apotheke zum Üben

Berlin - 25.06.2014, 13:15 Uhr


Wie man Kunden in der Apotheke berät, können Pharmaziestudierende der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg künftig ganz praxisnah in einer Trainingsapotheke üben. Diese ist einer richtigen Apotheke nachempfunden und mit Computer, aktueller Apothekensoftware sowie Mustern von Arzneimitteln ausgestattet. Am Dienstag findet die Eröffnung statt.

Die angehenden Apotheker können in der neuen Trainingsapotheke Informationen zu den im Handel erhältlichen Fertigarzneimitteln abrufen und kennenlernen. Darüber hinaus lernen sie, das theoretisch erworbene Wissen aus dem Studium im Patientengespräch in diversen Fallbeispielen und Kommunikationstrainings anzuwenden. „Das ist ein ganz praktisches Training für den Berufsalltag auch zu schwierigen Sachverhalten, unter anderem zu Fragen der Unverträglichkeit oder Wechselwirkung von Medikamenten", erklärt Ralf Benndorf, Professor für Klinische Pharmazie an der MLU. Er wird die Trainingsapotheke hauptsächlich in seiner Lehre einsetzen.

Die Einrichtung der Apotheke im Institut für Pharmazie wurde ermöglicht durch die Hexal AG und die Vermittlung der Apothekerkammer. Prof. Dr. Reinhard Neubert, Dekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät I erklärte, dass es ein „sehr gutes Beispiel“ für eine Public-Private Partnership sei, „auf die auch die Hochschulen in Zukunft in verstärktem Maße angewiesen sein werden“. Die Pflege guter Beziehungen zur beruflichen Praxis komme letztendlich auch den Studierenden zugute, so Neubert.


Annette Lüdecke


Das könnte Sie auch interessieren

Eröffnung der Trainingsapotheke in der Uni Halle

Eine Apotheke zum Üben

Festveranstaltung in Halle

Prof. Neubert emeritiert

Trainingsapotheke in der Uni Halle

Beratung: Verständlich statt umständlich

Pharmaziestudierende bewerten den aktuellen Stand der Klinischen Pharmazie

Auf einem guten Weg?

Erfahrungen an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

OSCE-Prüfung in Klinischer Pharmazie

Was wir über Qualität und Praxisrelevanz wissen

Klinische Pharmazie an deutschen Universitäten