Tag der Apotheke am 5. Juni 2014

„Sicher is(s)t sicher“

Berlin - 04.06.2014, 16:13 Uhr


Am morgigen Donnerstag ist der Tag der Apotheke. In diesem Jahr informieren teilnehmende Apotheken unter dem Motto „Sicher is(s)t sicher“ über Wechselwirkungen zwischen Medikamenten und Lebensmitteln. „Das ist Teil unserer Imagekampage“, erklärt Friedemann Schmidt, Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA). An der Aktion beteiligen wird sich vermutlich ein Fünftel der Apotheken – 4.000 haben bis zum Ablauf der Frist Plakate bestellt.

Rund die Hälfte der Bundesbürger hat nach eigenen Angaben in den letzten drei Monaten rezeptfreie und/oder verschreibungspflichtige Medikamente eingenommen. Nur 44 Prozent informieren sich allerdings vor der Medikamenteneinnahme gezielt über mögliche Wechselwirkungen. Laut einer repräsentativen Meinungsumfrage von TNS EMNID im Auftrag der ABDA gibt jeder achte Bundesbürger an, auf Wechselwirkungen zwischen seinen regelmäßig benötigten Medikamenten und Lebensmitteln achten zu müssen. Bei der ABDA vermutet man, dass es eigentlich noch wesentlich mehr sind.

„Wer regelmäßig Medikamente einnimmt, sollte in der Apotheke nach möglichen Wechselwirkungen fragen und wie sie umschifft werden können“, so Schmidt. Die Kampagne zielt insbesondere auf die Lebensmittel Milch, grüne Gemüse, Alkohol, Lakritze, Grapefruit, Goji-Beeren und länger gelagerte, eiweißreiche Lebensmittel wie Salami ab. Auch Wechselwirkungen für Raucher sind ein Thema. Im Beratungsgespräch sollen Apotheken außerdem über weitere, individuell relevante Wechselwirkungen informieren.  


DAZ.online


Das könnte Sie auch interessieren

Damit auch für chronisch Kranke und Menschen mit Handicap der Urlaub schön wird

Sicher reisen

... mit der richtigen Dosis und dem richtigen Dosierungsschema für den richtigen Patienten

Orale Antikoagulanzien sicherer machen ...

Vision einer nationalen Arzneimittelreserve

Auf Nummer sicher gehen

Infokampagne im Saarland

Sicher aus der Apotheke vor Ort

Arzneimittel und Lebensmittel: Die Top 10 der Wechselwirkungen

Verträgt sich das?

Auf unterschiedliche Bedürfnisse flexibel reagieren

Unsere Kunden haben sich geändert

22. Februar: Spezielle delegierte Verordnung für bilanzierte Diäten tritt in Kraft

Was sich jetzt ändert