Erkältungsprävention

Vitamin C nützt nur bei wenigen

Stuttgart - 27.05.2014, 12:26 Uhr


Kapseln, Brausetabletten oder Ascorbinsäure pur – Vitamin C gilt als Klassiker, wenn es darum geht, Erkältungskrankheiten vorzubeugen, und wird daher von vielen Menschen regelmäßig zusätzlich zu dem, was mit der Nahrung aufgenommen wird, eingenommen. Tatsächlich profitieren laut der aktualisierten Fassung der S3-Leitlinie „Akuter Husten“ allerdings nur sehr wenige.

Denn nur bei Menschen, die extremen körperlichen Anforderungen ausgesetzt sind, zum Beispiel Marathonläufer, verringert die regelmäßige Einnahme von Vitamin C das Erkältungsrisiko, so schreiben die Autoren der Leitlinie. In der Durchschnittsbevölkerung habe sie keinen Effekt auf die Häufigkeit von Erkältungskrankheiten. Und auch für die Einnahme von Ascorbinsäure bei einer beginnenden Erkältung fehle der wissenschaftliche Nachweis einer Wirksamkeit.

Besser bewerten die Vertreter der sieben medizinischen Fachgesellschaften, die an der Neufassung der Leitlinie beteiligt waren, die Datenlage für Zink. Hier konnte in einer Metaanalyse gezeigt werden, dass die regelmäßige Einnahme von Zink das Auftreten von Erkältungssymptomen tatsächlich verringert. Allerdings traten Nebenwirkungen und schlechter Geschmack auf. Da derzeit noch genaue Kenntnisse über die notwendige Dosierung und die Dauer der Einnahme fehlen, sei aber es noch verfrüht, eine allgemeine Empfehlung auszusprechen.

Quelle: Holzinger F, et al. Diagnose und Therapie des akuten Hustens bei Erwachsenen; Dtsch Arztebl Int 2014; 111(20): 356-63; DOI: 10.3238/arztebl.2014.0356

Zum Weiterlesen:

Akuter Husten bei Erwachsenen: Keine Evidenz für Expektoranzien

Kritik am „Erkältungsmedikament des Jahres“

Kombipräparate bei Frontal 21: Wick MediNait: Kritik am „Medikament des Jahres“


Julia Borsch


Das könnte Sie auch interessieren

Neue Leitlinie aktualisiert Empfehlungen für die Hausärzte

Wenig Evidenz beim akuten Husten

Wie das essenzielle Spurenelement das Immunsystem beeinflusst

Mit Zink gegen Erkältung

Akuter Husten bei Erwachsenen

Keine Evidenz für Expektoranzien

DAZ.online Wochenschau

Mit Krankenkasse, ohne Ärzte

Auf den Spuren eines Elementes, ohne das kein Organ auskommt

Multitalent Zink

Eine Übersicht über Antitussiva und Expektoranzien

Husten stillen - Husten fördern

Hustentherapeutika für Säuglinge, Kleinkinder und Kinder

Hilfe bei schmerzhaftem „Bellen“