Leitbilddiskussion

ABDA-Konvent berät Apotheke 2030

Berlin - 07.04.2014, 09:30 Uhr


Heute Morgen sind in Berlin Vertreter der 34 ABDA-Mitgliedsorganisationen zusammengekommen, um die Leitbilddiskussion voranzutreiben und einen ersten Entwurf für die weitere Debatte im Internet zu entwickeln. In der Berliner „Kalkscheune“, einer stadtbekannten Party-Location, findet das zweitägige Treffen statt.

ABDA-Präsident Friedemann Schmidt und sein Stellvertreter Mathias Arnold begleiten den Konvent. Grundlage der Beratungen in sechs Arbeitsgruppen ist die zu Jahresbeginn gestartete Diskussion im Internet einschließlich der Auswertung des Fragebogens. In den 34 Mitgliedsorganisationen haben seitdem Arbeitsgruppen in unterschiedlicher Intensität die Leitbilddiskussion fortgesetzt, strukturiert und für den Konvent vorbereitet.

Entlang der sechs bereits in der Internetdiskussion vorstrukturierten Themenblöcke werden beim Konvent in Arbeitsgruppen die Ergebnisse und Meinungsbilder aus den Mitgliedsorganisationen diskutiert. Dazu hat die ABDA externe Moderatoren eingeladen. Jede Mitgliedsorganisation konnte bis zu drei Vertreter zum Konvent nach Berlin entsenden. Bis morgen sollen dann Textentwürfe für einen ersten Leitbildvorschlag zu Papier gebracht werden. Dieser Entwurf wird dann im Mai im Internet unter „Leitbildprozess“ zur Diskussion gestellt.  


Lothar Klein


Das könnte Sie auch interessieren

Apothekerverband zieht positives Fazit nach zwei Tagen in Arbeitsgruppen

Leitbild-Konvent: Zuspruch aus Brandenburg

Schmidt und Arnold stellen Fahrplan zum neuen Leitbild vor

Konvent im Frühjahr, Leitbild im Herbst

Wie die Suche nach einem Leitbild weitergehen soll

Ein wachsender Prozess

Leitbild-Kommentare werden gesichtet

Schnelle Überarbeitung