BUY Local e.V.

LAV unterstützt Initiative für den Einkauf vor Ort

Berlin - 16.12.2013, 11:46 Uhr


Der Landesapothekerverband in Baden-Württemberg (LAV) engagiert sich für den Einzelhandel vor Ort. Wie der Verband mitteilt, ist er neuer Sponsor der Initiative BUY LOCAL. Diese ist ein bundesweit agierender Verein, der den mittelständischen Handel vor Ort unterstützt. Er will ein Zeichen setzen gegen die immer gleichen Handelsketten in den Innenstädten und den zunehmenden Internethandel.

Bislang sind es vor allem Unternehmen rund um den Buchhandel, die die Initiative fördern. Seit Amazon wird das Geschäft für sie immer schwerer. Doch nicht nur Buchhandlungen sind betroffen: Es ist kein Geheimnis, dass unsere Einkaufsstraßen sich bundesweit immer mehr ähneln. Der mittelständische Einzelhandel wird mehr und mehr zurückgedrängt. Auch die Apotheken vor Ort sind dem Wettbewerbsdruck der Versender ausgesetzt.

LAV-Geschäftsführerin Ina Hofferberth sieht die Apotheken bei BUY LOCAL gut aufgehoben: „Wir unterstützen BUY LOCAL, weil wir für dieselbe gute Sache kämpfen und gemeinsam mehr erreichen können“. Sie verweist darauf, dass niedergelassene Apotheken mit ihrem qualifizierten Angebot „essenziell wichtig für die Infrastruktur unserer Gesundheitsversorgung“ seien. „Sie können aber nur überleben, wenn die Kunden und Verbraucher sie nutzen, sie unterstützen und sich bewusst dafür entscheiden, vor Ort zu kaufen“, so Hofferberth weiter. Der Verlust von Versorgungsqualität falle den Menschen immer erst dann auf, wenn es zu spät sei. Soweit will es der LAV gemeinsam mit BUY LOCAL gar nicht erst kommen lassen.

BUY LOCAL setzt dabei auf öffentlichkeitswirksame Maßnahmen. So gibt es etwa Hörfunkspots, die auf die Problematik hinweisen. Zudem sollen Info-Flyer, Postkarten und markante Aufkleber die Kunden bei den Mitgliedern direkt ansprechen. In Baden-Württemberg ist der Verein zudem auf Wirtschaftsminister Nils Schmid (SPD) zugegangen, um die Probleme des Mittelstandes zu transportieren. „BUY LOCAL lebt aber als Verein auch vom Input seiner Mitglieder – und hier hoffen wir, dass nach dem LAV bald auch zahlreiche Apothekerinnen und Apotheker Mitglied bei uns werden“, sagt Vereins-Geschäftsführerin Ilona Schönle. Baden-Württemberg ist bislang Hochburg der Initiative – hier finden sich die meisten Mitglieder des Vereins mit dem Eichhörnchen im Logo.

Mehr Informationen finden Sie im Internet unter www.buylocal.de.

Einen weiterführenden Beitrag über "buy local" finden Sie in der AZ 2013, Nr. 17.


Kirsten Sucker-Sket


Das könnte Sie auch interessieren

LAV in Baden-Württemberg wird Sponsor beim Verein Buy Local

Lokal kaufen, lokal handeln, sich lokal engagieren

Warum sich Apotheken buy local anschließen sollten

Buy local – alles gibt’s vor Ort

LAV-Präsident Fritz Becker verteidigt Apotheken-Stärkungsgesetz und Rahmenvertrag

„Besser als keine Lösung!“

Warum Apotheker Dirk Vongehr Facebook nutzt

„Hier arbeiten Freunde“

ABDA-Pressesprecher Reiner Kern auf der Beiratssitzung des LAV Baden-Württemberg

In der Ruhe liegt die Kraft

Plakataktion in Baden-Württemberg

Für eine gerechte Honorierung

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch