Apotheken-Kooperation

Wird aus Vivesco bald Alphega?

Monaco - 02.12.2013, 16:51 Uhr


Der Pharmahändler Alliance Boots betreibt in acht europäischen Ländern Apothekenkooperationen. In sechs dieser Länder heißt die Kooperation schon „Alphega“, nächstes Jahr kommen die holländischen „Kring“-Apotheken dazu. Nur in Deutschland hat die Alliance-Kooperation dann mit Vivesco noch einen eigenständigen Namen – aber wie lange noch?

Auf der europäischen Konferenz der Alphega-Apotheker in Monaco hat Ornella Barra, Vorsitzende des Großhandelsgeschäfts bei Alliance Boots, Ende letzter Woche deutlich gemacht, dass sie aus Alphega eine europaweite und internationale Marke machen möchte. „Alphega muss eine noch viel, viel stärkere Marke werden“, rief sie den etwa 1000 anwesenden Apothekern aus acht europäischen Ländern zu.

Welche Auswirkungen diese Ankündigung auf die rund 1100 deutschen Vivesco-Mitglieder haben wird, blieb zunächst unklar. Der Vorsitzende des Vivesco-Apothekerbeirats Wolfgang Kempf bemerkte am Rande der Tagung, es gebe unter den Vivesco-Apothekern zurzeit viele Diskussionen über die Zukunft der Kooperation. Einiges von dem, was Alphega europaweit anbiete, könne auf die deutschen Verhältnisse heruntergebrochen werden.

Ein Sprecher von Alliance Deutschland berichtete, momentan werde in sieben deutschen Apotheken getestet, welche Angebote und Programme von Alphega sich in welchem Umfang in Deutschland umsetzen lassen. Ob dann am Ende ein Zusammenschluss der beiden Kooperationen stehe, werde nach Abschluss dieser Pilotphase entschieden.

Vivesco-Geschäftsführer Oliver Prönnecke gab zu bedenken, dass auch Alphega viel von Vivesco lernen könne,  beispielsweise bei der Marketing-Unterstützung der Kooperationsapotheken oder der Markenführung. Von einer intensiven Zusammenarbeit könnten beide Seiten profitieren. Bei der Frage einer Zusammenführung der beiden Marken werde es keine Entscheidung gegen die Vivesco-Apotheker geben, versicherte Prönnecke vor deutschen Journalisten in Monaco. Dem stimmte auch die Geschäftsführerin von Alphega Pharmacy Europe, Caitlin Sorrell zu: „Diese Frage können nur die deutschen Apotheker entscheiden“, sagte sie. Letztendlich bestimme der Apotheker, welcher Kooperation er angehören wolle und bei welchem Großhandel er Kunde sei.


Dr. Benjamin Wessinger


Das könnte Sie auch interessieren

Unklare Zukunft für Vivesco – Pessina und Barra betonen Engagement für unabhängige Apotheken

Alliance Boots’ Pläne für die Apotheken

Vivesco-Apotheken bereiten sich auf Flaggenwechsel vor

Begeisterung – und Wehmut

Vivesco-Gesellschafterversammlung erörtert Umbenennung

Alphega oder Vivesco?

Alphega – Apothekenkooperation und europäisches Netzwerk. Ein Porträt.

Europaweit vernetzt

DAZ.online-Serie Apotheken-Kooperationen (Alphega)

„Besser aufgestellt durch das internationale Netzwerk“

Interview mit dem Alphega-Geschäftsleiter Mark Böhm

„Das neue Konzept ist angekommen“

Kooperation geht in europäischem Netzwerk auf – Kritik von Mitgliedern

Aus Vivesco wird Alphega