Influenza-Impfung 2013/14

bioCSL GmbH mit Auslieferung seines Grippe-Impfstoffs gestartet

17.09.2013, 23:59 Uhr


bioCSL hat bereits mit der flächendeckenden Auslieferung seines Influenza-Impfstoffs Afluria® begonnen. Dennoch müssen Ärzte und Apotheker auch in dieser Saison mit Lieferverzögerungen bei der Impfstoff-Versorgung rechnen. Gründe liegen in der Anpassung zweier Virenstämme, die einigen Produzenten Probleme bereitet, und den erneut zwischen Kassen und Herstellern geschlossenen Rabattverträgen.

In 11 von 18 Regionen setzen Kassen weiter auf Kosteneinsparungen durch Ausschreibungen. Käme es dort – wie im vergangenen Jahr geschehen – zum Ausfall von Vertragspartnern, droht erneut Chaos. 

Wichtiger Beitrag für die Versorgung in ausschreibungsfreien Gebieten

bioCSL wird über eine Million zusätzliche Impfdosen auf den Markt bringen und diese vorrangig den Regionen Hessen, Nordost, Rheinland-Pfalz und dem Saarland bereitstellen. Denn hier haben sich die Beteiligten auf alternative, flexible Versorgungsmodelle geeinigt, für die bioCSL als Partner eintritt.

Der hessische Qualitätsanbieter ist eine Tochter der in Australien ansässigen, börsennotierten CSL Limited. Bereits seit 2007 ist das Unternehmen mit seinem Influenza-Impfstoff Afluria® auf dem deutschen Markt vertreten.

Sensibler Umgang mit biologischen Arzneimitteln gefordert

„Es geht um biologische Arzneimittel mit besonderen Eigenschaften. – Der Prozess der Impfstoff-Herstellung ist komplex und sensibel. Impfstoffe lassen sich nicht auf Vorrat produzieren. Deshalb verstärken Ausschreibungen auf diesem Gebiet die Gefahr von Versorgungsproblemen!

Wir brauchen daher einen wesentlich intensiveren Dialog zwischen allen Beteiligten und den gemeinsamen Willen, die Versorgungssicherheit – neben Sparzielen – hoch zu bewerten. Es wäre wünschenswert, Alternativen zur bisherigen Ausschreibungspraxis diskutieren zu können.“, hält bioCSL-Geschäftsführer Stefan Neudörfer fest.


Ilona Kern


Das könnte Sie auch interessieren

Grippeimpfstoff-Ausschreibung

Neue Rabattpartner für Niedersachsen

Grippeimpfstoff-Verträge in Sachsen und Thüringen

AOK Plus pro Ausschreibung

Herstellerverbände zum AMG-Änderungsgesetz

Impfstoff-Rabattverträge sollen Versorgung verbessern

Grippeimpfstoff-Ausschreibung

Zuschläge für Sachsen-Anhalt erteilt

Grippeimpfstoff-Versorgung in Rheinland-Pfalz

bioCSL verweigert sich Ausschreibung

Versorgung mit Grippe-impfstoffen

Ausschreibungen erreichen das Saarland

Übernahme macht das australische Unternehmen zur weltweiten Nummer zwei

Novartis verkauft Grippeimpfstoffe an CSL