Sammeln für Hochwassergeschädigte

Sanacorp spendet 50.000 Euro

Berlin - 23.07.2013, 14:08 Uhr


Die Hilfsorganisation Apotheker helfen e.V. sammelt derzeit für vom Hochwasser Betroffene. Unterstützung gibt es von der Sanacorp: Die Apotheker-Genossenschaft hat 50.000 Euro gespendet. „Das zentrale Merkmal unserer Genossenschaft ist die Solidarität“, erklärt Dr. Herbert Lang, Vorstandsvorsitzender der Sanacorp.

Die Spendengelder sollen betroffenen Menschen in den Hochwassergebieten zugutekommen und sie dabei unterstützen, ihre Umsatzverluste auszugleichen und Schäden möglichst schnell zu beheben. „Für manche Apotheken in Risiko-Hochwassergebieten ist es oft schwierig, sich gegen ein solches Ereignis zu versichern“, erklärt Thomas Benkert, Präsident der Bayerischen Apothekerkammer und erster Vorsitzender der Hilfsorganisation. Umso wichtiger sei eine schnelle und unbürokratische Hilfe.

Zur Unterstützung der Aktion können Spenden weiterhin auf das dafür eingerichtete Spendenkonto überwiesen werden:

APOTHEKER HELFEN e.V.

Kennwort „Flut“

Kontonummer:  0104793765

BLZ:                   300 606 01 (Deutsche Apotheker- und Ärztebank)


DAZ.online


Das könnte Sie auch interessieren

Peinliche Panne bei Sanacorp

Der 70-Seiten-Fax-Horror

Sanacorp-Vertreterversammlung beschließt geringere Dividende

Mehr Umsatz, mehr Gewinn

Lang liest Herstellern, Politik und Wettbewerbern die Leviten – Genossenschaft setzt Wachstum fort

Sanacorp kritisiert „irrationales Verhalten“