Apothekennotdienst-Sicherstellungsgesetz

AVIE hat einfachere Idee für die Umsetzung

Berlin - 22.03.2013, 09:22 Uhr


Aus Sicht der Apothekenkooperation AVIE ist der Entwurf des Bundesgesundheitsministeriums zum Apothekennotdienst-Sicherstellungsgesetz ein „Bürokratiemonster“. Das Tochterunternehmen des Arzneimittelimporteurs Kohlpharma versteht den bürokratischen Aufwand, die der BMG-Entwurf vorsieht, nicht und schlägt daher einen einfacheren Weg vor.

Ihrer Meinung nach wäre eine gerechte Honorierung „viel einfacher“ möglich: So könnte das für die Honorierung der Notdienste vorgesehene jährliche Gesamtbudget der GKV einfach durch die Anzahl der jährlich anfallenden Notdienste geteilt werden. Das Ergebnis wäre dann der Betrag, der an eine notdienstleistende Apotheke pro Notdienst auszuschütten wäre. Die einzelnen Apotheken könnten ihren geleisteten Notdienst dem jeweiligen Apothekenrechenzentrum per Sonderformular melden, die diese wiederum den Kassen – nach einem dem Abrechnungsvolumen der jeweiligen Kassen entsprechenden Schlüssel – in Rechnung stellen würden. Privatpatienten sollen dagegen einen Aufschlag vor Ort zahlen.

Auch über die Kontrolle hat man sich im saarländischen Merzig Gedanken gemacht: Einmal im Halbjahr soll nach Vorstellung der Kooparation eine Kontrolle auf Richtigkeit durch Abgleich der von den Kammern gepflegten Notdienstkalender mit den erfolgten Ausschüttungen erfolgen. In der Politik will AVIE nun für den eigenen Vorschlag werben. „Das Geld der Versicherten sollte für Gesundheitsdienstleistungen und nicht für höchst unsinnige Verwaltungsaufgaben eingesetzt werden“, so AVIE-Geschäftsführer Dr. Thomas Zenk.


Juliane Ziegler


Das könnte Sie auch interessieren

Vom Arzneimittel zum Patienten

Das Leitbild – ein Entwurf

Beiratssitzung des LAV Baden-Württemberg

Becker: Teilerfolge erzielt

Apothekenbetriebsordnung

Kabinett stimmt ApBetrO zu

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Kabinettsentwurf zur Novellierung der Apothekenbetriebsordnung liegt vor

Ein Schritt in die richtige Richtung

Referentenentwurf Apothekenbetriebsordnung

Viel Neues in Rezeptur und Defektur

Wo stehen wir? Was ist zu tun? - Eine Analyse der Pläne, Chancen und Risiken

Dienstleistungen im Schwebezustand

Forderung nach OTC-Preisbindung

Avie positioniert sich