Zuschläge erteilt

Neue Rabattverträge bei der TK

Hamburg - 29.01.2013, 15:22 Uhr


Die Techniker Krankenkasse (TK) hat die Zuschläge für ihre ursprünglich 100 Fachlose umfassende Ausschreibung erteilt – am 1. April können die neuen Generika-Rabattverträge starten. Für 88 Substanzen hatte die Kasse bis zu drei Rabattpartner gesucht. Zwölf Wirkstoffe waren hingegen exklusiv ausgeschrieben.

233 neue Verträge hat die TK mit insgesamt 35 pharmazeutischen Unternehmen abgeschlossen. Eines der zwölf exklusiv ausgeschriebenen Fachlose – Methylphenidat retardiert – war zwischenzeitlich aufgehoben worden, weil kein passendes Angebot eingegangen war.

Abgeräumt haben bei der achten TK-Ausschreibung vor allem die großen Konzerne. An Stada (Stadapharm und Aliud) gingen insgesamt 55 Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen. Darunter so umsatzstarke wie Omeprazol und Oxycodon. Aber auch Teva – in Bietergemeinschaft mit ihren Töchtern AbZ-Pharma, AWD.pharma, CT Arzneimittel und ratiopharm – konnte 27 Zuschläge für sich verbuchen, unter anderem für Simvastatin. An Hexal und 1 A Pharma (Sandoz-Konzern) gingen zehn bzw. 21 Zuschläge. Die Bietergemeinschaft Winthrop/Sanofi ist mit 15 Verträgen dabei.


Kirsten Sucker-Sket


Das könnte Sie auch interessieren

Arzneimittel-Rabattverträge

SpectrumK erteilt Zuschläge

Arzneimittel-Rabattverträge

IKK classic erteilt Zuschläge

Neue Rabattverträge starten zum 1. Juli 2014

Deutsche BKK schlägt zu

56 Wirkstoffe – 69 Fachlose – 131 Zuschläge

Rabattverträge: Spectrum K erteilt Zuschläge

Arzneimittel-Rabattverträge

Neue TK-Rabattverträge starten

Rabattverträge

TK erteilt Zuschläge