Neue ABDA-Spitze im Amt

Schmidt-Appell zur Geschlossenheit

Berlin - 02.01.2013, 14:13 Uhr


Am 1. Januar hat der neue ABDA-Präsident Friedemann Schmidt auch offiziell die Führung im Apothekerhaus übernommen. Zum Auftakt seiner Amtszeit meldete er sich mit einem kurzen Statement zu Wort: Darin beschwört Schmidt den Zusammenhalt des Berufsstandes und nennt als wichtigste Aufgabe eine Reform des Apothekenhonorars.

„Die derzeitige Lage ist für viele Apotheken äußerst schwierig. Ich bin aber optimistisch, dass wir die Probleme lösen können, wenn wir als Berufsstand zusammenstehen", so Schmidt. Und weiter: „Wir müssen daher als erstes dafür sorgen, dass eine patientenorientiert arbeitende Apotheke besser von ihrer Arbeit leben kann, als das heute der Fall ist. Um den demographischen Wandel zu bewältigen, brauchen die Menschen Apotheken als Nahversorgungseinrichtungen des Gesundheitswesens überall in Deutschland. Deshalb soll die gegenwärtige packungsbezogene Apothekenvergütung um leistungsbezogene Elemente ergänzt werden, damit wollen wir die Existenz von Apotheken in strukturschwachen Regionen sichern.“

Der erste Schritt in diese Richtung sei die Einführung der längst beschlossenen Notdienstpauschale, die von der Politik jetzt endlich praktisch umgesetzt werden müsse. Schmidt: „Dadurch sorgen wir auch dafür, dass die Arbeit mit den Patienten in der öffentlichen Apotheke für junge Kolleginnen und Kollegen wieder attraktiver wird und wirken dem absehbaren Nachwuchsmangel entgegen."

Seit Jahresbeginn hat die Apothekerschaft eine neue Führungsspitze. Sie wurde Ende vergangenen Jahres von den Mitgliederversammlungen für vier Jahre gewählt. Neuer Präsident der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände ist Friedemann Schmidt. Zum Vizepräsidenten wurde Mathias Arnold gewählt. Die Vertreterin der angestellten Apotheker in der ABDA-Spitze bleibt Karin Graf. Die Bundesapothekerkammer (BAK) wird ab 2013 von Dr. Andreas Kiefer geführt. Vorsitzender des Deutschen Apothekerverbands (DAV) bleibt Fritz Becker.


Lothar Klein


Das könnte Sie auch interessieren

Berufsvertretung der Apotheker

Friedemann Schmidt bleibt ABDA-Präsident

DAZ-Interview mit ABDA-Präsident Friedemann Schmidt

„Keine zehn Gebote, sondern Perspektivpapier 2030“

ABDA-Präsident Friedemann Schmidt über Ernüchterung, Erfolge und Europa

„Ich habe viel gelernt“

Suche nach Alternativen zum Rx-Versandverbot beim Apothekertag Mecklenburg-Vorpommern

Geordneter Rückzug?

Apothekerkammer Westfalen-Lippe

ABDA-Präsident Schmidt im Apotheker-Kreuzfeuer