Arzneimittelmarkt August 2012

Sommerflaute bei Arzneimitteln

Berlin - 16.10.2012, 11:29 Uhr


Sommerflaute bei Arzneimitteln: Umsatz und Absatz des Apothekenmarktes haben sich im Sommermonat August nur unwesentlich verändert. Unter dem Strich ergeben die aktuellen Marktdaten von IMS Health eine Stagnation.

Die kumulierte Entwicklung über die ersten acht Monate des Jahres zeigt gleichfalls eine moderate Entwicklung: Der Umsatz erhöhte sich um 2,6 Prozent auf 16,9 Milliarden Euro, während der Absatz mit 961 Millionen Packungen gegenüber dem Vorjahr unverändert blieb.

Rx-Präparate legten im August 2012 laut IMS Health nach Wert nur ganz leicht auf 1,8 Milliarden Euro zu. Der Absatz von Rx-Packungen stagnierte mit 56 Millionen Stück. In den ersten acht Monaten wuchs der Umsatz um 2,9 Prozent auf 14,2 Milliarden Euro, während der Absatz um ein Prozent auf 468 Millionen Packungen zulegte. Das ist auf die häufigere Verordnung von größeren Packungen zurückzuführen.

OTC-Produkte legten im August 2012 ebenfalls nur leicht zu. Der Umsatz wuchs um etwa ein Prozent auf 319 Millionen, während der Absatz um 1,5 Prozent auf 57 Millionen Packungen schrumpfte. Kumuliert über die ersten acht Monate des Jahres sank die Packungsmenge geringfügig um 0,9 Prozent auf 495 Millionen Stück. Der Umsatz erhöhte sich kaum (plus 1 Prozent) auf 2,7 Milliarden Euro.

Der GKV-Markt stagnierte im August ebenfalls. Umsatz und Absatz gingen im August 2012 laut IMS Health jeweils leicht auf 2,4 Milliarden Euro und 53 Millionen Packungen zurück. Über die ersten acht Monate des Jahres belief sich der Zuwachs nach Wert (incl. Impfstoffe) auf 2,3 Prozent (20,1 Milliarden Euro) und nach Menge um 0,8 Prozent auf 453 Millionen Packungen.


Lothar Klein