Rhinosinusitis

Weiterentwickeltes Kombi-Phytopharmakon zugelassen

Neumarkt/Berlin - 26.09.2012, 16:07 Uhr


Ab 1. Oktober steht unter der Bezeichnung Sinupret® extract eine Weiterentwicklung des Kombi-Phytopharmakons Sinupret® zur Verfügung. Das rezeptfreie Präparat kann zur Behandlung akuter, unkomplizierter Entzündungen der Nasennebenhöhlen bei Erwachsenen angewendet werden.

In dem neuen Produkt ist eine Weiterentwicklung des Trockenextrakts aus Enzianwurzel, Schlüsselblumenblüten mit Kelch, Sauerampferkraut, Holunderblüten und Eisenkraut enthalten, die unter dem Handelsnamen Sinupret® bereits in verschiedenen Zubereitungen (z.B. als Tropfen, Saft, Liquitabs) auf dem Markt ist. Mithilfe eines neuen patentierten Trockenextrakt-Verfahrens wurde vom Hersteller Bionorica eine im Vergleich zu Sinupret® forte vierfache Menge an Ausgangsstoffen so aufkonzentriert, dass in den Sinupret® extract-Tabletten eine 3,3-fach höhere Konzentration an Flavonoiden vorhanden ist.

In Studien konnten die sekretolytischen, sekretomotorischen, antiphlogistischen und antiviralen Eigenschaften des Trockenextrakts belegt werden. So waren in einer zulassungsrelevanten Phase-III-Studie bei 300 Patienten mit akuter viraler Rhinosinusitis Symptome wie nasale Verstopfung, Sekretfluss und Kopf- bzw. Gesichtsschmerz bereits 3,8 Tage früher als unter Placebo abgeklungen.


Dr. Claudia Bruhn


Das könnte Sie auch interessieren

Hexal bringt Sinupret®-Nachahmer SolvoHexal® auf den Markt

Bewegung bei den Erkältungs-Phytos

Erkältungs-Phytos

Der Angriff auf Sinupret

Aktuelle Studie zum Wirkmechanismus von Sinupret®

Wissen, wie es wirkt

AMK schließt kausalen Zusammenhang nicht aus

Starkes Nasenbluten unter Sinupret

Hexal zu den Hintergründen der Markteinführung von SolvoHexal®

Kein „generischer Launch“

Pflanzliche Erkältungsmittel

„SolvoHexal ist kein Generikum“

Neue Serie Pharmaunternehmen in Deutschland - Bionorica

„Apotheker – unsere wichtigsten Partner!“