Bayer AG

Wechsel an Aufsichtsratsspitze

Leverkusen/Berlin - 14.09.2012, 12:10 Uhr


Der Bayer-Aufsichtsrat hat ab dem 1. Oktober eine neue Spitze: Werner Wenning übernimmt den Vorsitz im Aufsichtsrat des Pharma- und Chemiekonzerns. Dies habe das Kontrollgremium beschlossen, teilte der Konzern mit. Der 65-Jährige tritt damit wie geplant die Nachfolge von Dr. Manfred Schneider an, der zum 30. September aus dem Gremium ausscheidet.

Schneider war seit 1966 für den Bayer-Konzern tätig, davon zehn Jahre als Vorstandsvorsitzender und mehr als zehn Jahre an der Spitze des Aufsichtsrats. Wenning arbeitet seit fast 45 Jahren für den Konzern – der Neue an der Aufsichtsratsspitze fing als Lehrling an, von April 2002 bis Ende September 2010 war er dann Vorstandsvorsitzender der Bayer AG. Die gesetzlich vorgesehene zweijährige Wartezeit für die Aufsichtsratstätigkeit früherer Vorstandsmitglieder im selben Unternehmen endet nun.

Bayer HealthCare kündigte indes an, das US-amerikanische Tiergesundheitsgeschäft von Teva Pharmaceutical Industries zu übernehmen. Mit der Akquisition will Bayer HealthCare sein Produktangebot im Bereich Antiinfektiva-Lösungen für das Nutztier-Geschäft verstärken und das bestehende Produktportfolio um Fortpflanzungshormone erweitern. Zusätzlich baut das Unternehmen sein Portfolio im Bereich Haustierprodukte durch dermatologische Produkte, Wellness-Produkte für Tiere sowie Nutrazeutika aus.


Juliane Ziegler