Rezept-Sicherheit mit der VSA

Mehrfachschutz gegen fehlerhafte Rezepte

15.08.2012, 23:59 Uhr


Der Abrechnungsprozess der VSA bietet gleich mehrere Kontroll- und Prüfungsstufen, damit die Rezepte sicher verarbeitet werden und die Apotheken pünktlich Ihr Geld erhalten.

Die Rezepte sind durch die VSA versichert. Mit der automatisierten Sendungsverfolgung, die den Rezeptweg elektronisch überwacht, ist zudem ein zuverlässiger Abholprozess gewährleistet. Schon kurz nach der Einlieferung kann über das Portal apothekeOnline die Rezeptanzahl und der zugehörige Bruttorezeptwert abgerufen werden.

Mit der Rezeptvorprüfung über FIVERX.LINK® können Daten aus dem EDV-System an die VSA gesendet und beanstandete Rezepte noch vor der Rezeptabholung korrigiert werden. Mit dem neuen scanDialog wiederum ist ein lückenloser Zugriff auf alle Rezept-Images von Anfang an möglich: Die Überprüfung der vorher eingescannten Belege wird teilweise automatisiert und daher erheblich vereinfacht.

Als Extra-Schutz führt die VSA umfangreiche automatisierte Plausibilitätsprüfungen und bei besonders hochpreisigen oder kritischen Belegen zusätzliche manuelle Prüfungen durch. Mit Tax-Dialog ist eine Online-Rezeptkorrektur auf Basis des ABDA-Artikelstamms und ABDA plus V möglich. Die Prüfung von Retaxationen ist bequem mit Retax-Online zu erledigen. Und für die zuverlässige Einreichung, Bearbeitung und Verwaltung von Kostenvoranschlägen mit allen Kassen sorgt der komfortabel gestaltete ekvDialog.

Mehr Infos: www.vsa.de per Webcodeeingabe 1301.


Stefan Rapp