Patientenorientierte Pharmazie

Klinische Pharmazie - POP: die neue DAZ-Serie

19.04.2012, 11:00 Uhr


Mit der neuen DAZ-Serie „Klinische Pharmazie – POP“ startet die DAZ eine Offensive für die Weiterbildung in Klinischer Pharmazie. Mit einem neuartigen Konzept können Apothekerinnen und Apotheker ihr Wissen zu allen Fragen der pharmazeutischen Betreuung erweitern. Im Mittelpunkt

Das Konzept der neuen DAZ-Serie ist unter Federführung von Prof. Dr. Hartmut Derendorf, Gainesville/Florida,  entstanden. Professor Derendorf ist ein leidenschaftlicher Verfechter einer patientenorientierten Pharmazie, wie sie in den USA auch von ihm und seinen Kollegen gelehrt und schon praktiziert wird. Das Autorenteam der neuen DAZ-Serie um Professor Derendorf besteht aus Apothekerinnen und Apothekern, die sich in Florida in Klinischer Pharmazie weitergebildet haben sowie einem ­erfahrenen Klinik­apotheker aus München. In monatlichen Abständen werden sie einen Patientenfall vorstellen und erklären, wie man patienten­orientiert Probleme erkennt und löst. Gleichzeitig wird in Basisartikeln notwendiges Hintergrundwissen vermittelt - und das sowohl in der Print-Ausgabe als auch in erweiterter Form auf DAZ.online.

Lesen Sie


Dr. Doris Uhl


Das könnte Sie auch interessieren

Jaehde: Neue DPhG-Standards sind auch im Rahmen der bestehenden Approbationsordnung umzusetzen

Kreative Lösungen für die Klinische Pharmazie

Auf dem BAT wurde über die Weiterentwicklung des Pharmaziestudium in Deutschland diskutiert

Impulse aus den USA

DAZ.TV: Vorträge auf dem DAZ-Jubiläumskongress

Zukunft gestalten – Perspektiven für Pharmazie und Apotheken