Allergene

Eichenprozessionsspinner breitet sich aus

Berlin/Braunschweig - 26.03.2012, 10:32 Uhr


Der Eichenprozessionsspinner breitet sich witterungsbedingt in Deutschland weiter aus. Die Raupen des wärmeliebenden Schmetterlings schädigen nicht nur die Eichen. Sie besitzen Brennhaare, die zu Hautirritationen, Augenreizungen, Atembeschwerden bis hin zu allergischen Reaktionen führen können, wenn Menschen mit ihnen in Kontakt kommen.

Der Eichenprozessionsspinner (lat. Thaumetopoea processionea) breitet sich witterungsbedingt in Deutschland weiter aus und tritt sowohl im Forst als auch im urbanen Grün, zum Beispiel in Parks, an Spielplätzen oder Alleebäumen, verstärkt auf. Experten schätzen das gesundheitsschädigende Potenzial des Eichenschädlings als sehr hoch ein. Das geht aus einer gemeinsamen Pressemitteilung des Julius Kühn-Instituts aus Leipzig und des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) in Berlin hervor.

Demnach kommt es zunehmend zu gesundheitlichen Problemen von Forst- und Gartenarbeitern, aber auch von Anwohnern und Spaziergängern. Die Brennhaare, welche die Raupe ab dem dritten Larvenstadium ausbildet, stellen eine direkte Gesundheitsgefährdung dar, die wegen ihres Verbleibs in den befallenen Flächen über lange Zeit anhält.

Der Schädling muss sowohl im Forst als auch im städtischen Grün aus Gesundheits- und Waldschutzgründen bekämpft werden. Dazu sollen Insektizide angewendet werden. Dabei müssen die zu ergreifenden Maßnahmen zur Bekämpfung des Schädlings an die jeweilige Situation vor Ort angepasst sein. Die Spanne reicht von der Sperrung befallener Areale über den Einsatz von Insektiziden etwa aus der Luft bis hin zu lokalen Maßnahmen, bei denen Raupennester und -haare von Spezialisten mit Vollschutz und Maske von Einzelbäumen abgesaugt werden.

Ein allgemeinverständliches Informationsfaltblatt über den Eichenprozessionsspinner kann in auf folgender Seite als pdf heruntergeladen werden: http://www.jki.bund.de/de/startseite/veroeffentlichungen/broschueren-und-faltblaetter/e-bis-g.html 


Dr. Bettina Hellwig


DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)