DIE preiswerte Alternative zu AERIUS®

NEU! Desloratadine ratiopharm® 5 mg Filmtabletten

15.03.2012, 15:30 Uhr


Ab sofort bietet Ihnen ratiopharm die erstattungsfähige, generische Alternative zu AERIUS® mit identischer Indikation und sehr ähnlicher Tablettenoptik. Mit Desloratadine ratiopharm® steht Ihnen ein Antihistaminikum zur Verfügung, das sich durch folgende Eigenschaften auszeichnet:

  • starke, selektive und lang anhaltende Wirkung auf periphere H1-Histamin-Rezeptoren
  • Tägliche Einmalgabe
  • Keine Sedierung
  • Gute Verträglichkeit
  • Es sind keine Interaktionen mit anderen Arzneistoffen oder Nahrungsmitteln bekannt.

Desloratadine ratiopharm® ist DIE preiswerte Alternative zu AERIUS®.

Basis-Informationen Desloratadine ratiopharm®
Desloratadine ratiopharm 5 mg Filmtabletten
Wirkstoff: Desloratadin. Qualitative und quantitative Zusammensetzung: Jede Tbl. enth. 5 mg Desloratadin. Sonst. Bestandt.: Tablettenkern: Poloxamer Typ 188, Citronensäure-Monohydrat, Mikrokristalline Cellulose, Maisstärke, Croscarmellose-Natrium, Lactose-Monohydrat, Talkum. Filmüberzug: Poly(vinylalkohol), Titandioxid (E 171), Macrogol/PEG 3350, Talkum, Indigocarmin, Aluminiumsalz (E 132). Anwendungsgebiete: Besserung der Symptomatik bei: allergischer Rhinitis, Urtikaria. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gg. den Wirkstoff od. einen der sonst. Bestandt. od. gg. Loratadin. Warnhinw. und Vorsichtsmaßn.: Die Wirksamkeit und Unbedenklichkeit bei Behandl. von Kdrn. unter 12 J. wurden bisher nicht nachgewiesen. Vorsicht bei: schwerer Niereninsuff. Pat. mit den hereditären Problemen Galaktose-Intoleranz, Lapp-Lactase- Mangel od. Glukose-Galaktose-Malabsorption sollten dieses AM nicht einnehmen. Anw. währ. der Schwangerschaft und Stillzeit wird nicht empfohlen. Nebenwirkungen: Halluzinationen, Schwindel, Somnolenz, Schlaflosigkeit, psychomotorische Hyperaktivität, Anfälle, Tachykardie, Herzklopfen, Abdominalschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Dyspepsie, Diarrhoe, Leberenzymerhöh., erhöhtes Bilirubin, Hepatitis, Myalgie, Überempfindlichkeitsreaktionen (wie Anaphylaxie, Angioödem, Dyspnoe, Pruritus, Hautausschlag und Urtikaria). Verkehrshinweis! Dosierung: Erw. und Jugendl. (12 J. und älter): Eine Tbl. einmal tgl. Verschreibungspflichtig. Stand: 15.03.2012


Stefan Rapp