Ausgelaufene Flüssigkeit

Großeinsatz bei Sanicare

Bad Laer - 18.10.2011, 16:46 Uhr


Bei der Sanicare-Versandapotheke in Bad Laer kam es gestern zu einem Unfall: Eine bislang unbekannte Flüssigkeit ist im Lager ausgetreten – dies sorgte für einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungskräften und Polizei.

Am Montag gegen 11 Uhr stellten Sanicare-Mitarbeiter fest, dass aus einem fünf bis zehn Liter fassenden Behälter eine offensichtlich leicht flüchtige Flüssigkeit austrat. Da es sich um einen Behälter handelte, in dem Zytostatika als Rückläufer aus Krankenhäusern angeliefert werden, wurde die gesamte Firma vorsorglich geräumt und die Feuerwehr gerufen. Da die tatsächlich bestehende Gefahr nicht einzuschätzen war, wurden alle Feuerwehren aus dem südlichen Landkreis alarmiert. Insgesamt waren etwa 170 Feuerwehrkräfte vor Ort.

Gefährliche Stoffe konnten die Spezialisten in den Räumlichkeiten der Apotheke aber nicht nachweisen, so die Polizei Osnabrück. Dennoch seien 110 Personen von insgesamt 60 Rettungskräften in einer mobilen Sanitätsstelle betreut und untersucht worden. Bislang habe aber keiner der Mitarbeiter Anzeichen für eine Verletzung oder Erkrankung gezeigt.

Bevor die Angestellten der Versandapotheke jetzt ihre Arbeit wieder aufnehmen können, reinigt eine Spezialfirma den kontaminierten Boden. Der beschädigte Behälter mit den Medikamenten und der unbekannten Flüssigkeit wurde ebenfalls von der Spezialfirma abtransportiert. Er soll in den nächsten Tagen von der Ermittlungsgruppe Umwelt der Polizei untersucht werden.


Kirsten Sucker-Sket


DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)