Führungswechsel im BMG

Bahr: Ich setze auf Kontinuität

Berlin - 19.05.2011, 10:31 Uhr


Der neue Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) will die Politik und den Führungsstiel von Amtsvorgänger Philipp Rösler fortsetzen: „Ich setze auf Kontinuität“, sagte Bahr bei der Amtsübergabe im Ministerium vor den Mitarbeitern des Hauses.

Es sei selten, dass parlamentarische Staatssekretäre zu Minister aufstiegen. Nach Horst Seehofer sei er der zweite Gesundheitsminister mit vorhergehender Erfahrung im selben Ressort. Bei Amtsantritt im Herbst 2009 habe er Rösler nicht nur vor der „von vielen Interessen durchwachsenen Verbandslandschaft“ in der Gesundheitspolitik gewarnt, sondern auch vor dem Ministerium nach neun Jahren SPD-Herrschaft. Hierin habe er sich aber getäuscht, räumte Bahr weiter ein. Er habe bislang „unheimliche loyale, engagierte Mitarbeiter“ erlebt, die in den schwierigen Gesetzgebungsverfahren „nächtelang“ am Gelingen mitgearbeitet hätten.

Der ins Wirtschaftsministerium gewechselte Philipp Rösler bedankte sich zum Abschied bei den BMG-Mitarbeitern. Viele hätten ihm bei Amtsantritt vor dem BMG gewarnt. Früher habe er zudem immer gesagt, er wolle auf keinen Fall Kultusminister in einem Bundesland oder Bundesgesundheitsminister werden. Bei Amtsantritt habe er mit Staatssekretär Kapferer dann im Büro gesessen und gesagt: „ Stefan, was haben wir uns da angetan.“ Nach anderthalbjähriger Amtszeit könne er aber jetzt sagen: „Es war ganz anders.“ Welcher Minister könne schon behaupten, dass seine Mitarbeiter eigens Lieder für ihn texteten: „Steh auf, wenn Du am Boden liegst“, hätten sie beim letztjährigen Sommerfest des BMG für ihn gesungen.


Lothar Klein


Das könnte Sie auch interessieren

CSU fordert Konsequenzen für Bahr

Seehofer bremste Merkel und Rösler bei Prämie aus

Der erste Zeuge im Prozess um den „Apothekenspion“ hat ausgesagt

Woher kam das Leck im BMG?

Amtswechsel im Bundesgesundheitsministerium - Bahr: Tschüss, Servus und Ade

Gröhe startet mit Schnellgesetz ins BMG

DAZ.TV: Pressekonferenz mit Daniel Bahr

Bahr zum Datenklau: Große Sauerei

Ex-Bundesgesundheitsminister

Was macht eigentlich... Daniel Bahr?